Jump to content

THR3360

Member
  • Content Count

    274
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    12

Posts posted by THR3360


  1. vor 42 Minuten schrieb Darkman_RS:

    So wie es gerade aussieht, werde ich mir über die Firma und im Grunde auch für meine Firma den ANYCUBIC i3 Mega S kaufen. Der ist beim Hersteller gerade für 229$ inkl. 1kg PLA im Angebot. 

    Dann kann ich für mich privat auch Sachen drucken 😜😌

    Daher meine nächste Frage, wo kauft ihr das PLA und brauche ich noch etwas anderes zusätzlich was wichtig ist? 

    Das ging ja schnell 🙂

    Abhängig vom Aufstellort des Druckers (meiner steht im Wohnbereich) kann man den Drucker upgraden, um ihn leiser zu machen.

    Ich habe die Motortreiber auf TMC 2208 umgestellt. Das "Singen" der Motortreiber beim Drucken hat von Anfang an einfach genervt. Der I3 Mega braucht 5 Stück (https://shop.watterott.com/SilentStepStick-TMC2208-verloetet?curr=EUR)

    Der Hot-/Coolend Lüfter wurde durch einen Noctua NF-A4x10 FLX (12V) ersetzt.

    Der Board-Lüfter wurde durch einen Noctua NF-A9x14 PWM (12V) ersetzt. Adapter aus dem neuen Hotendlüfter wurden verwendet.

    Achte auf 12 V !!!

    Da der neue Board-Lüfter tiefer ist als der Originale und von Haus aus nicht passt, habe ich mir aus Acryl 4 Streifen mit geeigneter Breite auf Gehrung zuschneiden lassen. Praktisch einen Rahmen mit 1 cm Höhe zwischen Bodenblech und Korpus. Für die Montage des Lüfters braucht man allerdings noch einen Adapter, Link muss ich nachreichen, Thingiverse funzt gerade nicht.

    Jetzt bin ich von Natur aus eine "faule Sau". 🙂 Also habe ich einen Raspberry-Pi 3 B+ per USB an den Mega angeschlossen. Auf dem Pi läuft OctoPrint eine 3D Drucker Suite. Ich nutze OctoPrint aber hauptsächlich als Druckerserver. D.h. Modelliert und gesliced wird auf PC/Laptop und per OctoPrint die *.gcodes auf dem Pi gespeichert. Druck und Drucküberwachung erfolgt dann über OctoPrint. Der übliche Weg ist slicen, speichern auf SD Karte, zum Drucker dackeln, SD Karte rein, drucken.

    Die von Anycubic mitgelieferten Filamente sind meiner Meinung nach von guter Qualität. Ich Habe mir grau und rot von "makeeasy" besorgt und war Anfangs zufrieden. Allerdings neigt das Filament mit zunehmender Zeit spröde zu werden und zu brechen. Ärgerlich, wenn das während einem Druck passieren sollte. Dann habe ich noch schwarz und weiß von "Tianse". Wenn das grau alle ist will ich das schon verwendete schwarz wieder einsetzen und kann erst dann was über dessen Qualität hinsichtlich Lagerung sagen. Die gemachten Drucke mit schwarz waren allesamt ok. Mehr kann ich leider nicht zu Filamenten beitragen, solange bin ich auch noch nicht dabei. 😉

     

    Grüße

    THR3360

     

     

    • Thanks 1

  2. Ich bin vor/ab dem 360 Target auf Vollgas bis Angle Drift. Fehlbewegung werden über Lenkung ausgeglichen.

    Wenn ich ihn sauber fahre mache ich ~2.150Pkte und mit 30-40% Lenkwinkel gibt's nur eng fahren oder geradeaus. 😉


  3. vor 14 Minuten schrieb Presepter:

    ich komme beim 360 immer nur auf ca 1800 +-

    da fehlen gute 200 Punkte für die 2000 +-


    muss ich den 360 schnell, langsam, klein, groß fahren für maximale Punkte?
    gibt es da schon Infos?
     

    Ich fahr den THR3360 schnell. 😀


  4. vor 1 Stunde schrieb Darkman_RS:

    Auch bin ich auf meiner Suche auf den Drucker hier https://www.conrad.de/de/p/flashforge-adventurer-3-3d-drucker-1998367.html gestoßen da er gebrauchsfertig geliefert wird und auch nicht  ausgerichtet werden muss. Des weiteren denke ich das er sehr leise ist da er in einem geschlossenem Gehäuse ist oder? Hat jemand schon Erfahrung mit diesem Drucker?

     

    Seit ich meinen I3 Mega habe (+upgrade Motortreiber, Bordlüfter und Hotendlüfter) befasse ich mich nicht mehr so arg mit Druckern aus dem Consumerbereich.

    Das geschlossene Gehäuse wird beim PLA-Druck nicht benötigt. Das braucht man, um ABS zu drucken. Da dies mit extremer Geruchsbelästigung einher geht, für mich kein Kriterium, ich drucke PLA.

    Der Flashforge Adventurer 3 hat wie der I3 Mega einen Bowdenextruder, d.h. das Filament wird in einer Hülle bis zum Hotend geführt. Bei flexiblen Filamenten, wie z.B. TPU, kann es zu Problemen führen, weil das Filament einem hohen Reibwiderstand ausgesetzt ist.

    Der intergrierte Filamenthalter führt zu Probleme bei breiten Filamentrollen.

    Wenn du später mal eine Webcam zum Liveviewing des Druckes einbauen möchtest, dann könnte es zu Platzproblemen kommen.

    Mit Ausrichten meinst du bestimmt das Bedleveling. Der Flashforge levelt "halb-automatisch". Der optimale Abstand der Düse zum Druckbett muss "optisch" korrigiert werden. Bei einem entehmbaren Bett, klares Manko. Wird ein Try & Error Marathon, bis er perfekt geleveled ist.

     

    Grüße

    THR3360

     

    • Thanks 1

  5. vor 19 Minuten schrieb Darkman_RS:

    Gerade der Drift Container liegt mir sehr in der "Nase" aber auf Grund der Abmessungen 62.00 x 250.00 x 60.00 mm ? Scheint das wirklich schwierig zu sein.

    Da werde ich mich wohl noch weiter einlesen müssen. Oder ich baue es aus Holz 😂 da bin ich besser drin.....

    Und mit Sicherheit schneller...

    vor 29 Minuten schrieb JinRoh:

    Zum Drift Container von mir wär es Ratsam ihn zu zerschneiden und auf 2x zu Drucken.. Geht ganz Gut mit dem 3d Builder von Win 10

     

    Hallo Jinroh,

    und dann? Die Teile wieder verkleben?

    Wie wäre es, wenn du den Arm zerlegst und bestenfalls mit einem Klickverschluss versiehst und die Dateien als Version 2 veröffentlichst ?

     

    Grüße

    THR3360
     


  6. Hör bitte auf, dich dauernd zu entschuldigen, hab's verstanden, dafür sind wir doch alle hier! 😉

    Füllung bedeutet, alles, was du nicht sehen kannst. Das kann man drucken oder leer lassen. Lässt man es leer, wird das Druckobjekt leichter aber auch instabiler.

    Bsp. Eine Kugel, die kannst du voll drucken (100%) oder nur die Hülle mit inneren Versteifungen (weniger als 100%). Das hat wie oben erwähnt Einfluß auf Druckdauer, Gewicht, Stabilität, Kosten.

    Die Druckdauer der Werbefläche verringert sich enorm, wenn du mit 15% Infill (Füllung) druckst: https://www.thingiverse.com/thing:3497640

     

    Grüße

    THR3360

    • Thanks 1

  7. Hallo Michael,

    habe eben mal spasseshalber den "Stern" gesliced. Druckzeit mit 15% Füllung: 9,5h – wollte ich mir nicht antun.

    Der "Steg" (250x62x60) ist zu groß und läßt sich mit dem I3 Mega nicht drucken.

     

    Grüße

    THR3360

    • Thanks 1

  8. vor 35 Minuten schrieb hiboi:

    Hey habe meinen Dr!ft Racer (e30 m3) seit weihnachten und bin seitdem ca erst 1 stunde gefahren ! Die Kalibrierung war bei mir von Hausaus schief als ich ihn das erste mal angeschalten habe... das auto kann fast garnicht geradeaus fahren(bin mehr seitlich gefahren... :() Seit gestern scheint garnichts mehr zu funktionieren bei ihm was ich schon echt Krank finde weil er 3 tage alt ist und ne std fahrzeit hat...Immer wenn ich jz versuche zu Kalibrieren dreht sich die steuereinheit komplett die ganze zeit und hört nicht auf ohne grund... falls mir jemd helfen kann oder sich mit garantie auskennt wäre sehr nett 🙂 habe ihn ja gekauft damit ich spass habe und ihn fahren kann aber nicht damit ich im 20 grad winkel seitlich mit den auto fahre lol... ich wiederhole kam aus der box falsch kalibriert heraus als ich ihn erstes mal eingeschaltet habe...... zum abschluss sag ich nochmal bin echt trauring und entäuscht das es null funktioniert und ich hoffe es gibt garantie oder rückgaberecht wäre lieb jemd könnte helfen danke 🙂

    Hallo Hiboi,

    zwischen Frust und Freude entscheidet bei Drift oft eine achtel Umdrehung der Zentralschraube der Antriebseinheit. Ist sie zu fest, dann kalibriert der Racer nicht vollständig und steht zum Schluß etwas schief. ist sie zu lose, dann dreht sich die Einheit endlos in eine Richtung und/oder kalibriert gar nicht.

    Habe allerdings auch festgestellt, dass bei halber Tankfüllung auch ein gut eingestellter Racer (Classic) aus dem "Endlosmodus" nicht rauskommt. Dann den Racer erst wieder volladen.

     

    Grüße

    THR3360


  9. vor 3 Minuten schrieb AlexBMW:

    Hallo THR3360,

    Wenn ich die Schraube fester anziehe ist sie ab...

    VG

    Wenn die Pins auf der Unterseite der Platine nicht durchgehend Kontakt zur Antriebseinheit haben, bekommen die Antriebsmotoren keinen Strom.

    Zu lose oder überdrehte Schrauben führen zu einem zu geringen Anpressdruck.

    Weiter kann ich dir leider nicht helfen, viel Glück!

     

    Grüße

    THR3360


  10. vor 7 Minuten schrieb AlexBMW:

    Denn akku habe ich geladen. 

    Die Antriebseinheitsschraube auch ein  wenig gelöst/festgezogen.

    Front/Heck blinkt beim einschalten.

    Ich habe es 1x geschaft das Fzg. Du kalibrieren und zu verbinden. Allerdings konnte ich dann nur lenken aber die antriebsräder drehten sich nicht.

    Laut app bin ich schon 4km gefahren was aber nicht der Fall ist.

     

    VG

    Hallo AlexBMW,

    die Zentralschraube scheint immer noch zu lose zu sein.

     

    Grüße

    THR3360


  11. vor 1 Stunde schrieb B-Unit:

    Hab ich dich zu Höchstleistungen gebracht? 😉

    Saubere Leistung! Kann man als Smartphone Empfehlung so stehen lassen.

    Ja, es hätte mich schon etwas gewurmt, wenn du vor mir die 26k geknackt hättest. Aber JB ist deinem Versprechen gefährlich näher gekommen.

    Das Smartphone macht auch geile Kurzvideos. Schau mal, mein BMW :

     

×

Important Information

In order to optimize our website for you and to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use the website, you consent to the use of cookies. Further information on cookies can be found in our Privacy Policy