Jump to content

Gathur4

Member
  • Content Count

    42
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Gathur4 last won the day on December 7 2020

Gathur4 had the most liked content!

Community Reputation

25 Excellent

1 Follower

About Gathur4

  • Name

Recent Profile Visitors

190 profile views
  1. Gefällt mir sehr! Ich mag, dass es direkt auf den ersten Blick sehr viele Möglichkeiten des Layouts gibt - passt womöglich sogar die Drift-Brücke über die Kreuzung? Für meinen Geschmack diesmal ein wenig zu viel Abrieb/Reifenspuren auf der Fahrbahn. Ich bin auch sehr stark für Fehlauslösungen der Racer sensibilisiert und würde mir da Sorgen machen - auf der anderen Seite hast du das sicher längst getestet, sodass die Gefahr im Rally-Cross-Modus spontan in ein Ghost-Kiesbett zu rasseln nicht so hoch ist, wie ich es befürchte... 4m ist außerdem ne Hausnummer... Wir haben uns das Wohnzimmer mit einem neuen Sofa ziemlich "verbaut", sodass ich dort derzeit nicht mal mehr die Strandvoort aufgebaut kriege... Auch wenn ich von Dr!ft überzeugt bin - das Sofa war es wert. Ich arbeite derzeit an einer umgestaltung des Büros, aber wie gesagt, 4m - hui, da müsste ich wieder umziehen für
  2. Damit kann ich gut leben und werde mit Spannung beobachten, was ihr als nächstes aus dem Hut zaubert. Bis die Targeterkennung wirklich zu 100% untergrundunabhängig ist, werde ich je nach Budget und Lagermöglichkeit wohl noch ein-zwei Streckenunterlagen austesten. Ich bedanke mich herzlich für diesen Austausch. Alles was ich an Infos beizutragen habe, bin ich losgeworden und ich werde mich (hoffentlich) nicht mehr wiederholen. Wiederholen muss ich aber dann doch, dass der Support bei meinem Racer wirklich vorzüglich war (und Fehlerkennungen drastisch reduziert hat!). Dr!ft Ahoi - oder so...
  3. Ich glaube immer noch, dass mein konstruktiver Ansatz hilfreich sein kann. Das heißt: ich hoffe, ihr fasst es nicht als Nörgeln auf! Ich fürchte, es ist mir nicht ausreichend gelungen, meinen Punkt darzulegen: Es geht weniger um die nicht erkannten Targets als vielmehr um Targets, die erkannt werden, ohne, dass sie da sind. Und hierbei finde ich es durchaus legitim, ein System in Frage zu stellen, das bei einer ungeschickten Maserung des Laminats, sonstiger Bodenbeläge oder des Schreibtisches auslöst. Und dabei finde ich es weder geschickt, auf die Nutzung der hauseigenen Strecken zu verweisen, wenn man andererseits stolz darauf ist, an keine bestimmte Bahn gebunden zu sein, noch finde ich es in Ordnung, es den Streckendesignern außer Haus in die Schuhe zu schieben, die sicherlich nicht überdimensionierte Barcodes als Standarttextur im Repertoire haben, um diese wahllos auf der Strecke zu platzieren. Die Tipps zur Verwendung der Originaltargets habe ich schon an anderer Stelle dankend zur Kenntnis genommen, aber: auch hier muss nach wie vor konstruktive Kritik erlaubt sein. Denn wenn schon der Hersteller sich dazu hinreißen lässt, die Verwendung doppelter Targets zu empfehlen, dann zeugt das meines Erachtens ebenfalls von Zweifeln am eigenen, "ausgeklügelten" System. Wieso produziert man dann nicht gleich doppelte Targets? Und selbst das Auslegen doppelter Targets garantiert keine wirklich 100%ige Erkennungsquote, da wird man mir auch zustimmen müssen. Heißt umgekehrt, es gibt Luft nach oben. Ich unterstelle auch nicht, dass man sich da keine Gedanken mehr macht, merke aber an, dass es sehr schade wäre, wenn die Entwicklung da als abgeschlossen angesehen wird. Wenn die Symbiose aus virtuellem Rennspiel und tatsächlicher Action im Raum wirklich gelingen soll, dann muss das System eine Zuverlässigkeit erreichen, die es ermöglicht, nicht mehr über das System dahinter nachzudenken. Wie weiter oben schon bemerkt: das betrifft Gymkhana weniger, weil die Chancen auf das Erkennen von nicht vorhandenen Targets dort geringer ist, aber ein Modus, in dem die Fahrenden sich die verschiedenen Untergründe bei der Fahrt beinahe bildhaft vorstellen können, leidet enorm unter den beschriebenen Ungenauigkeiten und Phantomerkennungen bis hin zur Unspielbarkeit. Ich finde, die hat an dieser Stelle und in diesem Forum ganz klar ihre Berechtigung. Ich schreibe ja keine 1-Sterne Bewertung irgendwo, wo ihr es nicht mitkriegt und wo ihr keine Chance habt, darauf einzugehen. Ich hätte mir durchaus gewünscht, wenn man wohlwollender darauf eingegangen wäre. Es gibt so viele Gründe, von dem Produkt begeistert zu sein, warum sollte man dann nicht an den Schwächen des Produkts ansetzen, um noch mehr rauszuholen? Und die Reaktion, die ich hier jetzt bekommen habe, erweckt in mir den Eindruck, meine Einwände würden nicht ernst genommen, als wären sie aus der Luft gegriffen. Ich hoffe doch sehr, dass dem nicht so ist! Und ja, mir ist durchaus bewusst, dass es auch andere gibt, die das nicht als drängendes Problem ansehen, weil sie womöglich nicht dieselben Schwierigkeiten haben. Die ganze Rallye-Cross Sache ist aber auch noch nicht sonderlich alt. Es würde mich daher nicht wundern, wenn die einen oder anderen da doch noch drauf stoßen. Liebe Grüße, ich meine es doch nur gut!
  4. Das kann ich leider bestätigen. Mein Yellow Beast war ja jetzt schon beim support und tuts auch deutlich zuverlässiger. Gymkhana so gut wie kein Problem, liegt meiner Meinung nach aber vor allen Dingen daran, dass man vergleichsweise wenig Meter macht und das immer an den gleichen Stellen (außerdem ist die Erkennung von Targets ja erstmal ausgesetzt, solange eins gerade erst ausgelöst wurde und die Dichte an Targets beim Gymkhana machts einfach zuverlässiger). ABER: Rallye-Cross ist leider - und das völlig unabhängig vom Racer - nicht zuverlässig genug, um Spaß zu machen. Klar hab ich mal 5 Runden lang genau das, was ich mir davon versprochen habe, nämlich einen mega coolen Wechsel von Untergründen. Wenn aber in Runde 6 plötzlich irgendwo ein Kiesbett erscheint, oder der Schotter nicht auslöst, dann kann man weder die Rundenzeiten verwerten, noch Rennen gegeneinander fahren. Bei mir führte das dazu, dass ich immer mit einem Auge auf das Symbol für den Belag schiele und das kanns dann auch nicht wirklich sein. Im normalen Racemodus verzeihe ich dem System, dass ab und an eine Ziellinie erkannt wird, wo keine liegt - das ist geschenkt - aber Rallye-Cross ist für mich nicht spielbar. Und ganz ehrlich: Ob ich jetzt Laminat nehme oder die Strandvoort - das Erkennungssystem muss von Hause aus unmissverständlicher sein. Verschiedene Streckenlayouts gehören nunmal dazu. Und es wird geworben damit, dass ich buchstäblich überall fahren kann... Habe jetzt drei Racer, habe einen vierten verschenkt, um nen Kumpel ins Hobby zu holen, nem anderen das ganze empfohlen. Hatte mich sehr auf und über Rallye-Cross gefreut, meine Meinung @Martin (Verzeihung, wenn ich hier ungefragt mit dem @ daherkomme) ist: die Target-Erkennung ist auf dem Papier ein Killerfeature. Dafür ist es aber zu unzuverlässig. Hier müsste dringend eine Alternative gefunden werden mit höheren Erkennungsraten - durch die Bank weg. Ich habe natürlich keine Ahnung und das klingt alles sehr fordernd. So ist das nicht gemeint. Ich habe Spaß an dem Produkt und fahre häufig. Aber ich erweitere meine Flotte erst, wenn es eine Target-Erkennung 2.0 gibt (das ist auch nur meine persönliche Einstellung, ich weiß, das wirkt so erpresserisch, ich meins wirklich nur als konstruktive Kritik). Keine Ahnung, wie die aussieht, aber Optik ist glaub ich zu unzuverlässig. Ich spinne mal rum: NFC (kenne mich damit nicht aus, bitte nicht hauen), Targets, die irgendwie unter leichte elektrische Spannung gesetzt werden und sich somit unmissverständlich vom Rest der Strecke unterscheiden, Lichtschranken, die man sich aufbauen könnte (... ok mega Science-Fiction und doch wieder Optik, ich weiß) oder vieleicht muss der Racer einen kleinen Kupfer-Lappen unter sich herziehen (vieleicht anstelle der Feder?), bisschen wie bei Carrera... Und natürlich habt ihr all sowas schonmal überlegt, also auch hier bitte nicht hauen... aber mein Feedback ist - ich glaube das hab ich jetzt klar gemacht - Targets sind und bleiben zu unzuverlässig. Bei Gymkhana fällts wie oben schon gesagt nicht so krass auf... Aber wenn das ganze den Racing-Simulatoren aus dem Videospielbereich ähnlich sein soll, dann muss die Sorge, ob wirklich alles an der richtigen Stelle auslöst, komplett aus dem Kopf des Fahrers/ der Fahrerin / der fahrenden Person raus. Und mal ehrlich, ich glaube, eine Restunsicherheit hat hier jeder! Also insgesamt fahre ich gerne, bin begeistert vom Kundenservice und von Konzept und Idee. Gleichzeitig finde ich, dass es nur helfen kann, wenn sowas mal ausgesprochen wird. Ich grüße herzlich in die Runde!
  5. Ich werde hierzu auch mal testen. Im Race-Modus hatte ich bis zur Reparatur meines Yellow Beast häufig falsch gezählte Runden. Jetzt - mit drei verschiedenen Racern - keine Probleme mehr. Ich fahre auch Gymkhana auf der Strandvoort und habe keine Probleme mehr mit Fehlerkennungen. Rallye-Cross muss ich wie gesagt noch testen.
  6. Habs vor lauter Freude und Runden fahren voll vergessen: der Racer kam zurück (und das in Rekordzeit!) und sämtliche Probleme sind behoben. Ich möchte hier nicht zu überschwänglich Werbung für den ausgezeichneten Support von Sturmkind machen (weil die sicher genug zu tun haben), aber wenn wirklich nix mehr hilft: die tuns und das super schnell, super freundlich, super gut!
  7. Ist ne coole Idee! Mann ich krieg so Lust auf so ne Strecke... Vielleicht suche ich mir mal ein paar mehr Banden hier zusammen und stell sowas auf meiner Strandvoort zum testen so auf...
  8. Möchte hier nur kurz loswerden: nach einem sehr schnellen und super freundlichen Mail-Wechsel habe ich mein Yellow Beast jetzt zum Service eingeschickt und: Ich bin jetzt schon mehr als begeistert. Habe ich selten erlebt, dass man direkt eine Rückmeldung erhält, dass das Paket angekommen ist und man sich kümmert. Absolut genial! Ich bin mir sicher, dass mein gelbes Moped demnächst bereit ist, neue Streckenrekorde einzufahren und ich endlich damit auch mal Rallye-Cross fahren kann! Also falls das hier irgendwer mitkriegt, den's betrifft: super Service! Wie gesagt, bin jetzt schon überzeugt, bevor mein Kleiner wieder zurück ist. So macht ihr mir die Entscheidung, den Fuhrpark bei Gelegenheit zu erweitern, auch noch mal leichter. Einfach klasse. Danke danke danke! Btw: @B-Unit : ich habe mich tatsächlich getraut, das Dingen auseinander zu nehmen. War gar nicht so schlimm, aber nachdem ich sämtliche mir verfügbaren Federn durchgetauscht hatte und das Problem sich so nicht lösen ließ, habe ich mir vom Service helfen lassen. Bin gespannt, was die sagen. Aber man sieht ja doch ne Menge Videos in denen die Racer keine Probleme haben, die Targets korrekt zu erkennen, also wird das mit meinem auch bald möglich sein.
  9. Lass Dir Deine Zeit, aber vergiss nicht, bescheid zu sagen, wenn's was wird. Ich kann warten!
  10. Eben. Grundsätzlich sollte die Kreuzung als Kreuzung (also grade rüber) voll in Ordnung gehen. Das neue Layout macht auf den ersten Blick das Abbiegen etwas leichter, so meine Einschätzung. Somit wäre die Möglichkeit gegeben, Kollisionen zu vermeiden, die eine Kreuzung mit sich bringen kann, oder hast du vor, da tatsächlich eine Brücke zu montieren? Ich für meinen Teil bin von der Dr!ft-Brücke nicht sonderlich überzeugt. Zu oft bringen die Kanten die Racer aus dem Konzept und die schmieren dann sonst wo hin. Also ich würde auf eine echte Brücke verzichten. Kurz gesagt, die Variationsmöglichkeiten sehe ich als Plus! Deine letzten drei Punkte kann ich gut verstehen. Ich glaube, hier rückt dann der "Champions"-Aspekt in den Vordergrund. Das ist eine Strecke mit Herausforderung. Es wird eine Weile brauchen, sie zu meistern. Ich für meinen Teil begrüße genau das. Ich kann mir jetzt schon vorstellen, stundenlang in die Banden zu rasseln um irgendwann endlich den richtigen Bremspunkt zu finden. Und wie geil wird das erstmal, wenn man den Übergang in beispielsweise Schotter genau so trifft, dass man haarscharf um die Kurve zirkelt... Große Herausforderung - riesiger Belohnungsfaktor wenns klappt. Und in Duellen: siegt mehr Risiko oder doch die konstante Fahrweise, die auf Fehler des Kontrahenten lauert? Das birgt Potential für Spannung (und ne Menge Rematches...) Hmm- womöglich brauche ich dann noch ein paar mehr Banden-Sets für die Strecke...
  11. Eins kann ich so schonmal pauschal sagen: Ich habe großes Interesse an einer Strecke nach diesem Muster! Wenn man irgendwie in dem 3x2m-Format bleibt (3,25x2,10m geht auch noch so gerade eben), bringt man halt auch sehr viel Strecke unter. Ich meine, eine Runde dauert da dann schon was länger als die gängigen Layouts, das finde ich cool, weil das auch bedeutet, dass es mehr Ansatzpunkte für Verbesserungen der Rundenzeit oder individuelle Lösungen in besitmmten Streckenabschnitten gibt. Mir gefällt außerdem grundsätzlich schon einmal die Wahl der Texturen in den Entwürfen, auch dafür: Daumen hoch! Was das zweite Layout anbetrifft: Du hast mit diesem Entwurf in Anlehnung an Düsseldorf 2011 den inneren Bereich gegenüber Deinen bisherigen Layouts stark entschärft, ich nehme an, dass das auch die höhere Streckenbreite begünstigt hat. Sicher ist das eine gute Entscheidung, so viel wie möglich an Fahrfläche rauszuholen. Außerdem fällt bei diesem Layout die Entscheidung, die Kreuzung nicht als Kreuzung zu fahren (um möglicherweise Kollisionen zu vermeiden?) ein wenig leichter. Aber auch gegen eine kurvigere Streckenführung spricht meiner Meinung nach wenig - Stichwort Drift-Setup... Ich glaube sehr wichtig bei dieser Idee, bei der dann natürlich Duelle gefahren werden ist der Umstand, dass man ja sozusagen alle zwei Runden (bei ähnlichem Niveau) synchron über die Startziellinie kachelt, aber den hat man ohnehin, finde ich trotzdem bemerkenswert gegenüber den Layouts die derzeit als Plane erhältlich sind. Auch ist der Ansatz super kompatibel mit dem Rallye-Cross Konzept! Viel Strecke ermöglicht viel Variation im Belag. Bin begeistert, wie schnell Du das zusammengebastelt hast, bin definitiv auf Updates gespannt! Ach ja: wenn das wirklich zur Produktreife kommt (und ich eventuell Einfluss darauf haben sollte): bleib bei den farbenfrohen Curbs (gelb, gelb/rot). Wirkt sehr ansprechend auf mich zumindest und sticht schön gegenüber dem grau/grün heraus.
  12. Gathur4

    20201111_195043

    sehr cool. wie fährt er sich?
  13. absolut logisch. Magst du mir in etwa abschätzen, wie realistisch es ist, dass die ROC Strecke kommt? Im Endeffekt würd ich auch rein Asphalt nehmen (auch wenn eigentlich das Update nach einer solchen kombinierten Strecke förmlich schreit :D) Guter Punkt! So viele Kombinationsmöglichkeiten! Und für ganz Verrückte kann man auf der Strecke auch normal Rennen fahren, ist dann mit Überholen ähnlich schwierig wie auf nem Stadtkurs e.g. Monaco - fordert ne menge Disziplin! Ja finde deinen Entwurf super, gelb-rote Curbs sorgen auch mal für ein wenig Farbe... Da müssten sich doch eigentlich einige für begeistern lassen....
  14. erst mal danke fürs Ändern des Themas, ich war gestern nicht wirklich kreativ Ich finde dieses Layout schon sehr vielversprechend, um nicht zu sagen, quasi so, wie ich es mir vorgestellt hatte. 25 cm klingt auch seeehr gut! Gut finde ich auch die alternativen Streckenführungsmöglichkeiten, um beispielsweise den äußeren Ring etwas schneller zu gestalten. Könnte mir vorstellen, dass man die Brücke gar nicht braucht, ähnlich wie beim Sturmkind-Livestream. Oder: man nutzt die Kreuzung gar nicht als Kreuzung sondern biegt, vom äußeren Ring kommend, links ab, dann ist eben die Startrichtung am inneren Ring anders herum... [edit…] habe mir das grad vergrößert angeschaut, diese Idee ist ja sogar schon vorgesehen auf der Strecke! Wenn man jetzt noch für den Rallye Cross Modus den inneren Ring als Schotter gestaltet - also von "nach der Kreuzung" bis "vor der Kreuzung" (vom äußeren Ring aus gedacht), dann würde ich noch heute zuschlagen Mit aufgedruckter Start-Ziellinie (und aufgedrucktem Übergang zu und vom Schotter) wäre das der Hammer. kurzum: würd ich nehmen
  15. Nope, kein Facebook. Aber ihr sagt mir hier schon bescheid
×

Important Information

In order to optimize our website for you and to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use the website, you consent to the use of cookies. Further information on cookies can be found in our Privacy Policy