Jump to content
JayBee

Welches Smartphone? Verzögerung bei der Übertragung?

Recommended Posts

Hallo,

ich habe in den tiefen des Frazenbuchs einen Post gelesen in dem es um die Bluetooth Verbindungen ging und das einige Smartphones zu langsam sind bzw. der Racer dann mit Verzögerungen reagiert (teils bis zu 5sec.)?! Stimmt das? Wie stelle ich den fest ob es Verzögerungen bei der Übertragung gibt? Bin ich da mit nem IPhone 6 schon etwas schlechter dran oder ist das noch schnell genug? Augenscheinlich kann ich nicht wirklich eine Verzögerung erkennen (Einbilden durch schlechtes Fahren vllt. 😄), obwohl jemand schrieb, das das IPhone 6 auch mittlerweile dazu gehört.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin da kein Experte aber ich glaube nicht dass das am Smartphon liegt. Wohl eher liegt es am Blue..modul im Smartphone. Ich nutze aktuel das Iphon X und vermerke  nichts auffälliges, ich werde mal mein Iphone 7 ausgraben und das mal testen.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mich bei der DTM in Hockenheim auch über das Thema unterhalten. Da ich mir noch nie ein Handy selbst gekauft habe, liege ich technisch immer ein wenig zurück. Habe jedoch schon gemerkt, dass ich mit dem Samsung S4 mini ein wenig an Genauigkeit einbüße. Merkt man jetzt wirklich, wo die Luft gegen die Pro's dünner wurde.

Ich bin daher mehr auf Nummer sicher gefahren um nicht in der Mauer zu landen, als das letzte Quäntchen rauszuholen. Jedenfalls sollte man im Idealfall  mindestens Bluetooth 4.0, mit Update liegt man da jetzt bei Bluetooth 4.2.

IPhone X und Samsung S9/10 haben schon Bluetooth 5.0. Das ist zurzeit das schnellste, was man den Racern bieten kann. Werde ich demnächst austesten, wie spürbar der Unterschied ist.

Please log in to see the link

Soweit ich weiß hatte der Marcel zum Driften sich extra das iPhone 6s gekauft und er findet es bei weitem besser als das S6 (war auf jedenfall Samsung)

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb B-Unit:

Habe mich bei der DTM in Hockenheim auch über das Thema unterhalten. Da ich mir noch nie ein Handy selbst gekauft habe, liege ich technisch immer ein wenig zurück. Habe jedoch schon gemerkt, dass ich mit dem Samsung S4 mini ein wenig an Genauigkeit einbüße. Merkt man jetzt wirklich, wo die Luft gegen die Pro's dünner wurde.

Ich bin daher mehr auf Nummer sicher gefahren um nicht in der Mauer zu landen, als das letzte Quäntchen rauszuholen. Jedenfalls sollte man im Idealfall  mindestens Bluetooth 4.0, mit Update liegt man da jetzt bei Bluetooth 4.2.

IPhone X und Samsung S9/10 haben schon Bluetooth 5.0. Das ist zurzeit das schnellste, was man den Racern bieten kann. Werde ich demnächst austesten, wie spürbar der Unterschied ist.

Please log in to see the link

Soweit ich weiß hatte der Marcel zum Driften sich extra das iPhone 6s gekauft und er findet es bei weitem besser als das S6 (war auf jedenfall Samsung)

Ah Super, danke für die Antwort, das hilft mir schon extrem weiter. Iphone 6 und 6s haben ja die gleiche Version, also sollte ich dann auch bei Version 4.2 liegen (aktuelles Update vorrausgesetzt). Wäre mal interessant die Verzögerung in sec. milli.sec.  der gängigsten Smartphones zu sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Grunde wenn man immer mit dem selben Handy fährt stellt man sich auf die "Verzögerung" ein. Ich bin anfangs nur mit dem S4 Active gefahren und dann auf das S8 Plus umgestiegen und habe bei dem S8 erst gemerkt das das S4 Active eine leichte Verzögerung hat beim steuern. Mittlerweile fahre ich mit einem Pixel 3 XL und das macht keinen Unterschied zum S8 Plus.

Was ich damit sagen möchte, ist das man es mit Übung und auf die Dauer wohl ausgleicht sofern das Handy eine Verzögerung hat und man es dann kaum merkt.


Ansonsten kann ich Bernd nur zustimmen das wenn man sich ein neues Handy anschaffen sollte im Idealfall mindestens Bluetooth 4.0 an Board sein sollte!

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Das iPhone soll ja in Sachen Bluethooth das Maß der Dinge sein. Ich hatte zu beginn meiner Dr!ft Karriere ein OnePlus 3 und bin damit hervorragend zurecht gekommen. Ich konnte auch keine großen Verzögerungen auf meinem Bluetooth Lautsprecher (Aldi) feststellen. Seit Dezember habe ich ein OnePlus 6T, auch hier ist alles super. In unserer NRW Gruppe kam bei Treffen aber auch immer wieder die Diskussion darüber auf und wie toll doch das iPhone 6S funktioniert. Also habe ich mir auch mal ein gebrauchtes 6S zugelegt um das zu testen (man will den Kollegen ja auch keinen Vorteil auf der Piste gönnen 😋 ). Wobei ich sagen muss, dass ich (im Gegensatz zu mach anderen) keinerlei Probleme mit dem Androiden hatte. Da gibt es wohl tatsächlich Geräte die Ärger machen.

Fest steht, das iPhone verbindet die Racer atemberaubend schnell. Auto einschalten, auf Play drücken und der Racer ist praktisch sofort verbunden. Das dauert bei meinen OP deutlich länger. Ich bin dann in meinem Urlaub jeden Tag ein, zwei Stündchen Gymkhana auf dem Fußboden unserer Ferienwohnung mit dem iPhone gefahren. Das fuhr sich schon wahnsinnig präzise  und da ja die anderen auch sagen das iPhoe ist besser, neigt man vielleicht dann dazu es tatsächlich auch zu glauben.

Jetzt in Zolder bin ich den gesamten Samstag und drei Tankladungen am Sonntagvormittag mit dem iPhone gefahren. ALs es dann zum ersten mal am Sonntag an den Lader musste, bin ich mit dem OnePlus 6T weiter gefahren und habe als erstes gedacht, hoppla, das geht ja sogar besser. Das Gefühl gibt sich dann aber nach einiger Zeit wieder. Als ich dann wieder aufs iPhone umgestiegen bin gings ähnlich, man meint das klappt besser. Im Endeffekt ist es einfach ein bisschen anders, liegt natürlich auch dan der Größe, das OP ist deutlich größer als das iPhone 6S.

Für mich steht fest, von der Performance und der Präzision während des fahrens tun sich iPhone 6S, OnePlus 3 und OnePlus 6T nichts. Das Iphone ist besser beim Bluetooth koppeln und soll auch dann super funktionieren, wenn viele Geräte in der Umgebung sind. Z.B. auf der Essen Motor Show. Da haben wohl verschiedene Leute Probleme gehabt ihre Autos zu koppeln, weil da ja nun hunderte Geräte in der näheren Umgebung waren. Aber auch dort hatte ich mit dem OP keinerlei Probleme. Ich war aber auch nicht am Wochenende dort, als so richtig der Bär los war.  

Ich habe jetzt also auch ein iPhone 6S und werde es auch zum Racen behalten weil es gut funktioniert.  Wenn dann der Akku leer ist wechsel ich aufs OnePlus weil auch das gut funktioniert 😁

Zu anderen Androiden oder iPhones kann ich allerdings nicht viel sagen, da ich nur diese drei Geräte gefahren bin. Meine Frau hat ein Samsung S5, damit kann ich auch ganz gut umgehen und hier auf dem Fußboden funktioniert das auch ganz gut. Aber ich könnte nichts dazu sagen wie es im Rennen gegen andere oder in sehr hoch belasteter Umgebung funktioniert.

Edited by der_michel
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ein iPhone 7 und habe damit keine Probleme das ist auch mein zockerhandy. Sobald dies aber leer geht, greife ich zu meinem „alltagshandy“ dem iPhone 6 und muss sagen das ich eigentlich keine Probleme hatte mit der Verbindung oder der Bluetooth-Übertragung. Doch als ein Software Update (iOS) vorhanden war und dies nicht gleich gedownloadet wurde fing das Auto an nicht mehr gescheit zu reagieren. Das war auch bei dem iPhone 7 so. Also habe ich immer alle Updates gemacht und es lief bis gestern auch super! Doch leider macht nun das iPhone 6 solche negativen Bemerkungen, trotz aktuellem Updatestand. Ist das IPhone 6 nun wirklich nicht mehr Drift tauglich oder wird das irgendwie behoben? Würde mich über Antworten freuen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, sicher das es am IPhone liegt? Ich hab auch das IPhone 6 und hab keine Probleme (außer meine eingebildeten vllt.  😄

Was meinst du mit „solche negativen Bemerkungen“? Kann mir da nichts drunter vorstellen 🤔 Beschreibe deine Fehler mal etwas konkreter, was macht es, was macht es nicht, was sollte es machen und was nicht o.ä.? Evtl liegt es gar nicht am IPhone selbst sondern am Racer. Wie gesagt ich hab mit meinem trotz aktueller Updates (und die mach ich nie gleich wenn sie verfügbar sind) keine Probleme.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb JayBee:

Hi, sicher das es am IPhone liegt? Ich hab auch das IPhone 6 und hab keine Probleme (außer meine eingebildeten vllt.  😄

Was meinst du mit „solche negativen Bemerkungen“? Kann mir da nichts drunter vorstellen 🤔 Beschreibe deine Fehler mal etwas konkreter, was macht es, was macht es nicht, was sollte es machen und was nicht o.ä.? Evtl liegt es gar nicht am IPhone selbst sondern am Racer. Wie gesagt ich hab mit meinem trotz aktueller Updates (und die mach ich nie gleich wenn sie verfügbar sind) keine Probleme.

 

Ja ich bin mir sicher das es am iPhone 6 liegt, da ich wie gesagt mit dem iPhone 7 keine Probleme habe. Es ist wie zeitverzögert, der Racer gibt lautere Geräusche von sich und reagiert teilweise kurzzeitig (1-2sek.) nicht.  Selbst nach Ein- ausschalten des Handys/Racers, kein Erfolg. Das ist seit kurzem so und ich habe überhaupt keine Ahnung wie ich diesen Fehler beheben kann. Habe schon nach Updates geschaut, erfolglos! Das Handy komplett zurückzusetzen bei dieser Ungewissheit, ist mir zu schade, am Ende klappt’s dann vielleicht immer noch nicht. ☹️ Habe es schon probiert zu filmen, aber das sieht man sehr schlecht, da man es fühlen muss. Man kann zwar fahren, aber so macht’s einfach kein Spaß und auch keinen Sinn. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hört sich sehr merkwürdig an. 1-2 sec. Verzögert würde mich erstmal auf Dreck in der Antriebseinheit oder Schraube zu fest zu locker schließen lassen .Aber da es mit dem 7er ja funktioniert 🤔

Was mir besonders Komisch vorkommt ist das der Racer mit dem 6er komische Geräusche macht. Das ist technisch nicht nachvollziehbar und eigentlich meiner Meinung nach nicht möglich. Vielleicht meldet sich ja wer der das Problem kennt.

Ich kann dir natürlich nicht „die“ Antwort geben, da mir das Problem unbekannt ist. Ich kann dir nur schreiben was ich machen würde.

-In der App ab und wieder anmelden

-App deinstallieren (gebe vorher die Münzen aus, sonst sind die evtl weg) und wieder installieren.

-Schraube der Antriebseinheit Checken 

-Racer trotzdem mal einer Reinigung unterziehen.

Also die gute alte Try and Error Methode 

Wenn das alles nicht hilft und hier auch keiner noch ne Idee hat, Sturmkind Support kontaktieren.

Das wäre so meine Vorgehensweise. Das Phone zurücksetzen würde ich nicht, das schließe ich jedenfalls aus.  Da meins ohne Probleme funktioniert  glaube ich nicht das es an nem Update von Apple liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo.

Ich fahre im Moment mit einem Nokia 7 Plus welches Bluetooth 5.0 verwendet. Verzögerungen beim Steuern als auch beim Sound über einen JBL Go2 kann ich, soweit ich das Empfinde, keine feststellen. Habe mir jetzt als (günstigen) Ersatz für mein neun Jahre altes IPad 1 ein Fire HD 10 geholt. Google Playstore habe ich installiert und die Drift-App funktioniert auch ohne Probleme. Wie lange das so bleibt ist natürlich fraglich. Installiert ist nach Update FireOS 6.3.0.1 in einer angepassten Version welche wohl auf Android 7.2.1 basiert. Das Tablett läuft nach Datenblatt mit Bluetooth 4.1 und ich habe mehrfach zwischen Handy und Tablett gewechselt und nicht wirklich einen Unterschied im Lenkverhalten festgestellt... am Anfang dachte ich eher, das ich mit dem Tablett genauer durch die Kurven lenken könnte... (habe auch Softsteering jeweils ein und aus geschaltet...Lenkwinkel 60° und 80° gestestet im Renn-Modus) Liegt aber womöglich einfach an der Größe und dem dadurch bedingten feinfühligeren lenken. Allerdings ist mir das Tablett zu groß und unhandlich. Zumindest als Zweitgerät zum fahren aber durchaus geeignet. Habe mir die Steuerungsflächen angepasst um mit den Fingern auch den kompletten Gas/Bremse Bereich abdecken zu können, so funktioniert es ganz gut.

Hat jemand von Euch vielleicht Erfahrung mit einem Xiaomi Mi A2 in Sachen Drift?

Edited by Samm1976

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎01‎.‎07‎.‎2019 um 23:03 schrieb Zoerb36:

Ja ich bin mir sicher das es am iPhone 6 liegt, da ich wie gesagt mit dem iPhone 7 keine Probleme habe. Es ist wie zeitverzögert, der Racer gibt lautere Geräusche von sich und reagiert teilweise kurzzeitig (1-2sek.) nicht.  Selbst nach Ein- ausschalten des Handys/Racers, kein Erfolg. Das ist seit kurzem so und ich habe überhaupt keine Ahnung wie ich diesen Fehler beheben kann. Habe schon nach Updates geschaut, erfolglos! Das Handy komplett zurückzusetzen bei dieser Ungewissheit, ist mir zu schade, am Ende klappt’s dann vielleicht immer noch nicht. ☹️ Habe es schon probiert zu filmen, aber das sieht man sehr schlecht, da man es fühlen muss. Man kann zwar fahren, aber so macht’s einfach kein Spaß und auch keinen Sinn. 

Hi, konntest du das Problem beheben oder weißt jetzt woran es lag/liegt? Wenn ja, teile es doch bitte mit der Community damit auch nachfolgenden Lesern geholfen werden kann 😉 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×

Important Information

In order to optimize our website for you and to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use the website, you consent to the use of cookies. Further information on cookies can be found in our Privacy Policy