Jump to content

Die Zukunft der DR!FT Racer - Sammlermodell oder Spielzeug?


ShortSeb
 Share

Recommended Posts

Hallo, liebe DR!FT Community und liebes Sturmkind Team!

Die letzten Modelle, die Sturmkind so auf den Markt brachte, waren allesamt eine Wucht und jedes mal auf's Neue hat sich Sturmkind dabei selbst übertroffen. Ich liebe die Metallkarosserien und ganz besonders den Detailgrad der DTM Modelle, von den sauber aufgedruckten Beschriftungen bis zum winzigen, aufgesetzten Stern auf der Haube des Mercedes 190E.

Nun hat vor langer Zeit

Bitte melde dich an um den Link zu sehen.

in einem Livestram mal gesagt, dass man künftig in Sachen Filigranität einen Gang zurückschrauben und die Modelle "robuster" und spieltauglicher gestalten möchte. Als konkretes Beispiel nannte Martin damals die angesetzten Scheibenwischer an den DTM Modellen, wenn ich mich nicht irre. Also solche filigranen Anbauteile, welche künftig wegfallen sollen.

Der Nissan GTR war dann bereits das erste Modell, bei welchem wieder auf eine Kunststoff Karosserie zurückgegriffen wurde. Es handelt sich dabei zwar immer noch um ein wunderschönes und detailliertes Modell, in meinen Augen allerdings gleichzeitig doch auch um einen leichten, qualitativen Rückschritt.

Nun meine Frage: In welche Richtung werden sich die DR!FT Modelle künftig entwickeln?

Werden wir zu Gunsten der Spieltauglichkeit künftig auf detaillierte und filigrane Sammlermodelle verzichten müssen? Oder darf ich die Idee einbringen, künftig vielleicht sogar zwei Linien einzuführen, also beispielsweise eine "Play Line" mit robusten Modellen und Kunststoff Karosserie und eine "Collector's Line" mit filigranen Anbauteilen und Metall Karossen?

Ich würde in Zukunft nur ungerne auf so schöne und detaillierte Modelle, wie die beiden DTM Klassiker, den Mahle BMW aber irgrndwie auch den Porsche 911 verzichten müssen. 🥺

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb zartin61:

Da bin Ich auch recht gespannt in welche Richtung Dr!ft sich entwickeln wird.Da momentan viele Fahrzeuge verkauft werden und MODIPLAY dazu gekommen ist.

 

Da geb ich dir recht. Ich weiß zwar nicht wie es früher war aber wenn ich auf ebay Kleinanzeigen gehe sehe ich jeden tag mindestens 2 neue Anzeigen die ihre racer verkaufen. Unglaublich.  Bin zwar erst seit September dabei aber ich bleib Drifter und werde kein Modiplayer 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Naja die sind von Minichamps. Wenn du welche nur zum Hinstellen willst, die zu empfindlich sind fürs Fahren, wären doch direkt Hinstellmodelle von denen eine gute Idee.
Von der Qualität her gefällt mir mein Limited Nissan mind. so gut, wie mein Warsteiner. Und mit dem kann man auch sorgenfrei fahren im Gegensatz zum BMW.

Täglich 2 Anzeigen bei ich glaub über 100.000 verkauften Racern ist jetzt aber auch eher eine gute/normale Quote.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 24.11.2022 um 09:09 schrieb DriftLikeHorst:

Naja die sind von Minichamps. Wenn du welche nur zum Hinstellen willst, die zu empfindlich sind fürs Fahren, wären doch direkt Hinstellmodelle von denen eine gute Idee.

Die Mischung macht's, würde ich sagen.

Und die aktuellen Minichamps Karosserien empfinde ich schon als einen guten Kompromiss zwischen Filigranität und "Spielbarkeit". Die Nissan Karosserie weist auch noch viele Details auf, auch wenn aus Kunststoff.

Aber auf einen gewissen Grad an Detailgenauigkeit und Filigranität, wie bestimmte Anbauteile, würde ich bei zukünftigen DR!FT Modellen dennoch nur ungerne verzichten wollen.

Wenn man sich die Community und deren Marktplätze mit unzähligen, verschiedenen Umbauten so ansieht, sieht man ja auch, dass die Zielgruppe dafür ganz klar vorhanden ist.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Noch weniger Details geht ja fast nicht. Dann wird es wirklich zum Spielzeug. Bei DEM Preis allerdings auch kein Kinderspielzeug

Man sollte mindestens so viele Details wie bei der 1:43 Carrera Bahn haben.

Ober 2 verschiedene Preisklassen anbieten.

 

Link to comment
Share on other sites

Also ich finde sogar (bitte schlagt mich nicht)... Sturmkind soll nur noch Standart Karos produzieren, soll den import von Sound und Tacho ect. gegen Gelds erlauben!

So könnte man für seine Umbauten eigene Sounds und Tachos kreieren.

Stell mir das so vor, das es eine kleine Software zum import und zusammenstellung gibt, wo auch fahreigentschaften ect. angepasst werden können. Um das auf dein Fahrzeug zu laden sind dann eben zb. 20€ fällig!

So könnte man verdienen, und trotzdem sparen weil man sich die entwicklung sparen könnte... also so ne art open source...

 

Dann könnte Martin sich mehr auf wichtigeres Konzentrieren. Wie neuprogrammierung der Drift datatbase bzw. übernahme von Modiplay auf drift..

Und Meine Meinung ist auch: das man Modiplay viel viel größer machen kann als Drift. Nicht nur die Community, eher die rennen usw. Wettbewerbe und und und... Das hat eine Megapotenzial! Aber es muss erst mal ankommen in den Zielgruppen und das wird viel zeit und einsatz benötigen von Martin und seinem Team! wie sagt man : Klinkenputzen...

 

Edited by Mbq79
Link to comment
Share on other sites

Ich finde den Nissan detailliert genug, von dem hört man auch viel weniger, dass da Sachen abfallen. Klar, der Benz und BMW sind coole Modelle, aber im Endeffekt sind das ja Modellautos die gefahren werden sollen, nicht in einer Vitrine vergammeln. Dafür gibts ja sehr viel detailliertere und schönere Modelle. Aus eigener Erfahrung kann ich auch sagen, dass zu detaillierte Umbauten auch eher selten gefahren werden, jedenfalls nicht auf Rennen in der Community. Daher würde ich hoffen, dass SK bei dem Detailgrad des Nissan bleibt und auch weiterhin auf Kunststoffkarosserien setzt, weil diese bessere Eigenschaften bei Unfällen haben (leichter, wodurch Lack und Strecke weniger leiden), sie fahren länger wegen des geringeren Gewichts und die Karosserie selbst hat immer noch super viele Details. Ausserdem finde ich die einfache Möglichkeit, das Fahrzeug komplett auseinander bauen zu können toll, wir sehen vom Nissan z.B. sehr viel mehr Leute mit anderen Farben als von den Metallern.

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

Am 18.11.2022 um 22:11 schrieb bayrischerGoblin:

Da geb ich dir recht. Ich weiß zwar nicht wie es früher war aber wenn ich auf ebay Kleinanzeigen gehe sehe ich jeden tag mindestens 2 neue Anzeigen die ihre racer verkaufen. Unglaublich.  Bin zwar erst seit September dabei aber ich bleib Drifter und werde kein Modiplayer 

Die Driftracer sehen auf jeden Fall richtig gut aus und - wenn man es dann nach einigem Üben auch hinbekommt - sieht es auch beim Fahren echt super aus. ABER.

Ich kann mir schon vorstellen, dass sich die "rennenfahrende" Fraktion dann schon eher für Modiplay entscheiden wird. Und ich glaube auch, das der stark gestiegene  Gebrauchtwagenhandel schon damit zusammen hängt. Driften und Gymkhana ist natürlich nur mit den Driften möglich und die "driftende" Fraktion hat auch keine andere Möglichkeit. 

Springen wir mal wieder zum Rennen fahren. Die Startampel geht an und springt auf Grün. Was kurz nach dem Start passiert ist immer das gleiche. Entweder man kommt als erster oder zweiter durch die Kurve oder man hängt im "Kneul" fest, welches spätestens in der ersten Kurve entsteht.

HALT. Nicht falsch verstehen. Ich liebe es mit den Driftracern Rennen zu fahren und es hat auch seinen Reiz beim Überholen sooooo vorausschauend  zu sein, das man es nur dann tut, wenn man garantiert niemanden berührt. Aber das ist genau das unschöne an Drift. Ein Bandenkontakt oder ein Kontakt mit einem anderem Racer ist Schitte und leider wohl auch nicht zu ändern. Und wie es bei den Modiplayvideos aussieht, ist dass bei den kleinen Racer kein Problem. Da sind Berührungen mit Banden und Gegnern möglich und das Rennen geht ganz normal weiter. Ja, ich weiß. Das liegt an der verbauten Technik.

Das ist halt nur mal meine Meinung zu der Frage, wie es wohl weitergeht mit Drift und Modiplay.

Und ich drücke ganz fest die Daumen, das Sturmkind noch ganz viele neue Kunden gewinnt. Denn die Idee ist so grandios und einzigartig. Genau, was wir Spielkinder uns seit der ersten Carrerabahn immer gewünscht haben.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Ich finde es sehr schwierig, da den richtigen Weg zu finden. Ich hoffe einfach das man bei Sturmkind die Drift Racer nicht Stiefmütterlich behandelt. Das sehe ich als große Gefahr wenn bald Modiplay kommt. Ich komme aus der Carrerabahn Szene und muss sagen, das ich dem Modiplay noch nicht viel abgewinnen kann. Vor allem der Maßstab von 1:64 finde ich zu klein.  Zudem finde ich es angenehmer auf einer Rechteckigen plane zu fahren die ich überall ausrollen kann. Wie gesagt ich hoffe einfach das durch Modiplay, Drift nicht komplett einschläft. Vielleicht überzeugt mich Modiplay wenn ich es mal live erleben kann.

Zu den Karossen muss ich sagen, das mir beide gefallen. Klar ist bei den Minichamps mehr Detailgrad dabei, aber der Nissan sieht trotzdem sehr sehr schön aus und das Fahrverhalten spricht dann für die Kunststoff Karo.

Link to comment
Share on other sites

Bitte melde dich an um den Link zu sehen.

 

Zwei Gedanken dazu:

"Mehr Drift Racer bei Ebay" -> Das ist immer so im Januar, da werden Weihnachtsgeschenke die nicht gefallen wieder verkauft, das war auch schon letztes Jahr und das Jahr davor so. Ich würde da nicht zu viel drauf geben ohne dass man das ganz genau mal Zahlenmässig über die Jahre erfasst, der Eindruck kann da doch sehr täuschen. Klar gibts einige, die Drift Racer auch weil sie auf Modiplay umsteigen abgestoßen haben, kenn ich selbst ein paar, aber dafür gibts auch einige neue Drifter die seit Weihnachten mit dabei sind. Ich persönlich habe Modiplay vorbestellt UND seitdem 3 weitere Drift Racer gekauft....

"Knäul am Anfang" -> Das wird durch ein zu enges Starterfeld und unerfahrende oder Rücksichtslose Fahrer erzeugt. Wenn euch das zu häufig passiert, versucht mal zunächst das Fahrerfeld beim Start auseinander zu ziehen. Manche Strecken lassen z.B. Platz 1 und 2 direkt nebeneinander starten. Besser ist es dann, nur jeden 2. Startplatz zu besetzen oder so, dass die Fahrzeuge mit 2-4 Fahrzeuglängen Abstand immer abwechselnd links und rechts stehen. Und außerdem könnt ihr ja ne Strafe einführen, wer in der ersten Kurve jemanden berührt der muss stehen bleiben bis alle an ihm vorbei gezogen sind 😉

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo @all,

die Entwicklung vorherzusagen ist mMn schwierig, denn der Erfolg von Modiplay wird maßgeblich wegweisend für Sturmkind und die DR!FT-Sparte sein.
Modiplay verstehe ich inzwischen als "massenkompatible Einstiegsdroge", die schon einige interessante Features hat, die ich mir eigentlich auch für DR!FT gewünscht hätte, aber was nicht ist kann ja vielleicht mal werden.
Die Metallkarossen empfinde ich schon als detailliert, habe jedoch keinen Schmerz damit, wenn es mal zum "Feindkontakt" kommt, ist eben ein Racecar, die werden auch in RL rangenommen.
Bei den limitierten Modelle kann ich schon nachvollziehen, wenn es "Stehzeuge" sind, da kann man sich ja ein Racecar zusätzlich holen...

Das "Knäuel" in der ersten Kurve gilt es ja auch bei 1:1-Rennen zu vermeiden, denn sonst kann das Rennen ja schon ziemlich zeitig zu Ende sein...

Nur meine bescheidene Meinung...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

In order to optimize our website for you and to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use the website, you consent to the use of cookies. Further information on cookies can be found in our Privacy Policy