Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Slot-Stop

A-Team Van GMC Vandura (V8 - Karo-Swap)

Empfohlene Beiträge

Basis: Silver V8

Idee / Vorlage:

Der feine Van aus der A-Team Reihe - sollte ja jedem bekannt sein.

Karosserie: Die Karosserie ist aus Metall und stammt von einem Greenlight Standmodell (fertig lackiert) - Kostenpunkt: Rund 30 Euro.

Umsetzung:

  • Modell auseinander gebaut und Unterboden sowie Innenleben erstmal komplett entfernt
  • Ausschleifen / fräsen der Karosse NICHT nötig - ist breit genug innen 
  • Antriebseinheit wurde so positioniert, dass die Hinterräder mittig im Radhaus stehen - hier habe ich allerdings - um mit dem Antrieb etwas weiter nach vorn zu kommen, einen Zusätzlichen Schlitz gesägt um die Achse nach hinten zu versetzen
  • Felgen rundum original vom Modell - Die Reifen habe ich von Sturmkind verwendet und den Größenunterschied mit Iso-Band ausgefüllt
    Das Ganze sollte natürlich nie so bleiben - war nur zum testen ob man den schweren Klotz überhaupt bewegt bekommt 😄
  • Die Originale Sturmkind Vorderachse (also die Lenkmechanik) passt hier leider nicht, daher zum Test erstmal nur die originale Starrachse verbaut
    Hierzu habe ich den originalen Unterboden vom Modell auseinander geschnitten.
  • Damit die Karosse auf der Antriebseinheit sitzt, habe ich mir ganz einfach Distanzrohre geschnitten, auf denen hinten das Dach des Van aufliegt.
    Auf der Vorderseite habe ich mir einen kleinen Kunststoffrest genommen, und die Antriebseinheit an dem Rest Unterboden samt Starrachse verschraubt
  • Der letzte Schritt war die Gewichtsverteilung - hier nutzte ich für Vorne ein paar Trimmgewichte zum Felgen wuchten, davon habe ich ein paar hundert hier, also kein Thema

 

Der Van fuhr hiermit - sah natürlich genial aus und ich habe noch ein kurzes Video davon gemacht - aber durch das extrem hohe Gewicht (über 200 Gramm) natürlich wirklich nur für Showzwecke geeignet.
Da ich den Antrieb eigentlich für etwas anderes geplant habe (mittlerweile ist es der Manta), habe ich das Ganze wieder zurück gebaut.

Ich weiß auch nicht ob Motoren und Zahnrädern der Belastung auf Dauer stand gehalten hätten 😄

 

Schlusswort:

Wie immer - bei Fragen, einfach fragen  
Viel Spaß nun mit den Bildern!

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte melden dich an um den Anhänge zu sehen.

Bitte melden dich an um den Anhänge zu sehen.

Bitte melden dich an um den Anhänge zu sehen.

Bitte melden dich an um den Anhänge zu sehen.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung