Jump to content

der_michel

Member
  • Content Count

    179
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    21

Everything posted by der_michel

  1. Was heißt denn 5 Minuten kürzer? 45 zu 40 Minuten oder 30 zu 25 oder wie? Auch bei Akkus und Batterien gibt es Schwankungen in der Kapazität. Sturmkind gibt 30 Minuten Fahrzeit an, alles was in diesem Bereich liegt dürfte also normal sein. Sollte es ständig unter 30 Minuten sein, würde ich mich tatsächlich mal an den Support wenden. Meine âlteren Racer (aus Februar 18) sind mittlerweile nach um die 20-25 Minuten leer, die neueren laufen deutlich über 30 Minuten, bis hin zu 45 Minuten. Wenn der Akku leer ist wird auf ein anderes Auto gewechselt. Daher habe ich bisher auch noch keinen neuen Akku angeschafft. Irgendwann wird das dann sicher soweit sein, dass die drei alten einen neuen Akku bekommen müssen. Aber aktuell kann ich mit 20 Minuten noch gut leben.
  2. der_michel

    High Speed

    Ne, eine Video nicht nur ein Snapshot vom Bildschirm. Ist vielleicht noch irgedwo in der whatsapp Gruppe, bin aber zu faul zum suchen. Letztendlich ist es langweilig und macht keinerlei Spaß einfach so in der Turnhalle rumzufahren. Der Wagen kippt auch bei >200 natürlich nicht um, der drift wird einfach weiter. Auf einer großen freien Fläche kommt sofort das Gefühl auf, die Kiste ist viel zu langsam. Es fehlen bei sowas einfach die Bezugspunkte was die Größe bzw den Maßstab angeht, daher macht das keinen Spaß. Ist wie mit nem normalen Auto auf nem Salzsse rumzufahren. Was nutzt dir die Geschwindigkeit wenn du in keinerlei Richtung begrenzt bist. Da wird dir jedes Auto langsam vorkommen,
  3. Das ist aber schade , hat letztes Jahr ne Menge Spaß gemacht.
  4. Das meiste ist 3D gedruckt. Der vordere Teil des Boxengebäudes ist eine Slotcar 1:32 Vorlage von Thingiverse. Von den Slotcar 1:32er Sachen kann man vieles gebrauchen. Einfach auf 75% scalieren, dann passt es für 1:43. Der hintere Teil des Boxengebäudes habe ich aus Bastel-Sperrholz gebaut. Treppe und Geländer dann wieder gedruckt.
  5. Ist auch tasächlich so. Im Driftmodus wirst du auf einer Renstreckenplane immer langsamer sein als die Jungs im Race Modus. Kann man bei unseren Treffen regelmäßig beobachten. Reifen mögen halt lieber rollen als rutschen
  6. Auch von mir nochmal etwas neues. Der gute alte Shell Turm vom Nürburgring nun als Drift Turm in 1:43. Viel Spaß https://www.thingiverse.com/thing:3693554
  7. Im Zweifel halt alle. "Ob nicht" kann keine Option sein
  8. Ja, das ist wohl noch ein Problem aktuell. Habe auch vier Racer zu viel in der Liste. Mal einen vom Kumpel Probe gefahren, mal einer auf nem Treffen versehentlich verbunden. Das wäe wirklich schön, wenn man die wieder raus schmeißen könnte. Zumal sie ja im Handy auch nicht mehr auftauchen. Aber ich denke auch das wird schon noch irgendwann
  9. ...sind wir nicht alle ein bisschen somebody?
  10. Das ist eine Frage auf die dir aktuell wohl keiner eine genaue Antwort geben kann. Hat ja noch keiner so einen und die aktuellen Prototypen sind ja scheinbar noch nicht endgültig. Letztendlich werden sie irgendwann alle "bespielt" aussehen aber hey, wo gehobelt wird fallen halt Späne . Die Rennautos der DTM sehen auch nur im Fernsehen immer Top aus, wenn man mal näher ran geht gibts da auch überall Kampfspuren. Gehört einfach auch dazu
  11. Sehr schön geschrieben Markus. Ich sehe, der 360 ist mein Problem. Der kostet mich immer Zeit. Meistens fehlen mir einfach 3, 4, 5 Sekunden für die komplette sechste Runde. 16-19k sind eigentlich kein Problem, die 20k habe ich aber nur drei oder viermal knapp geschafft. Allerdings fahre ich auch nicht regelmäßig Gymkhana, ich mag da eher die Rundstrecke im Racetrimm. Gymkhana ist irgendwie ein notwendiges Übel um an Medaillen zu kommen Aber wenn man einmal anfängt, packt einen ja dann schon der Ergeiz. So bin ich im letzten Urlaub jeden Tag, wenn meine Fau ihren Mittagsschlaf gehalten hat, zwei Tankfüllungen auf dem Linoleum Fußboden unserer Ferienwohnung rumgedriftet. Racer und Targets kann man ja im Gegensatz zur Rennstrecke gut mitnehmen. Da war ich manchmal schon sehr angepisst, man denkt jetzt sind die 20 geknackt und dann geht der letzte 360er in die Hose und es fehlen ein paar zehntel Sekunden am Finisch. Allerdings bin ich dann nach dem Urlaub auch kaum noch Gymkhana gefahren. Nach dem Update habe ich ein paar Runden gedreht und habe dann natürlich schnell einen Screenshot gemacht um den Platz 6 mit 18k im Bild festzuhalten. Wer weiß wann ich wieder mal in diesen Tabellenregionen auftauche Meine drei Hauptracer sind alle voll aufgerüstet, mir fehlt jetzt einfach die Motivation es weiter zu versuchen. Trotzdem verfolge ich immer sehr interessiert wo die HIghscores stehen. Bin gespannt ob die 28 tatsächlich fallen werden.
  12. Ja, wenn man einmal an den "normalen" Rückwärtsgang gewöhnt ist, ist es schwierig. Ist für mich aber auch kein wichtiges Thema, ich behalte die alte Version bei. Wichtig ist, dass die Racer überhaupt jetzt wieder besser rückwärts fahren. Da mir für einen 500er Frontantrieb noch zwei Medaillen fehlten, habe ich gestern auch mal schnell eine Tankfüllung durchgeblasen und sofort einen Screenshot von der online Rangliste gemacht. Wer weiß wann ich nochmal wieder auf Platz 6 stehen werde Ansonsten finde ich das Update auch sehr gelungen, freue mich jetzt auf unser Treffen am Samstag. Mal sehen wie sich das ganze im Rennbetrieb auf der Plane darstellt.
  13. GPS einschalten bei Android.
  14. Wenn nur die Antriebseinheit schäg steht er aber sonst gut fährt, kann es auch am Anzugsmoment der Schrauben liegen. Schraube oben im Deckel (hinter den Sitzen) und Schraube der Antriebseinheit fest? Eventuell mit der Schraube der Antriebseinheit mal etwas "spielen". Bisschen fester, etwas loser. Antriebseinheit dabei mit zwei Fingern gegen die Federstifte rein drücken. Achtung, nicht mit Gewalt an der Schraube drehen, nach fest wirds sonst wieder lose
  15. Ich habe mal einen Lackierhalter gebastelt, der direkt an die Karosserie geschraubt wird. Auf der anderen Seite hat der Halter eine Aufnahme für ein 8mm Holzstäbchen, wie man sie im Baumarkt bekommt. Damit sitzt das Auto fest, kann gedreht werden und die Gefahr, dass es im falschen Moment runter fällt ist weg. Ihr findet es hier: https://www.thingiverse.com/thing:3667236 Nur für den Eigengebrauch nicht für kommerzielle Vermarktung!
  16. Da wir gestern ja Teil des ersten Sturmkind Livetalk sein durften, haben wir kurzerhand ein kleines Zeitraffer Video gedreht um zu zeigen wie das ganze aufgebaut ist. Danke an Daniel , der das ganze gefilmt hat. und noch einen kurzen Schwenk über den fertigen Racetrack:
  17. https://www.slot-stop.de/epages/62811071.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62811071/Categories/Massstab_143
  18. https://www.slot-stop.de/epages/62811071.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62811071/Categories/Massstab_143
  19. Welche Neuerungen wird das nächste Update mit sich bringen und für wann ist es geplant?
  20. der_michel

    EVENT DTM 2019

    Sind halt die "alten" Strecken, die sind oft viel interessanter als die modernen Retortenkurse. Aber natürlich entsprechend auch gefährlicher durch die fehlenden Auslaufzonen. Ich bin vor vielen Jahren schon einmal in Zolder zu einem DTM Lauf gewesen. Das muss um 1990 rum gewesen sein. Damals hat ein Kollege zur Geburtstagsfeier nach Zolder eingeladen. Kofferraum voll Dosenbier und die Ansage "wer mit mir feiern will muss nach Zolder kommen" Ich kann mich auch nicht wirklich an die Rennen erinnern, außer dass die Lautstärke am Sonntag nichts für den Schädel war Die Seitenwagenfahrer bzw. die Beifahrer mussten auch echt einen an der Pfanne haben. Habe mich das immer gefragt warum man da einsteigt Die sind ja früher immer bei den Rennen zur Motorrad WM mitgefahren. Das war meine große Leidenschaft, die Motorrad WM. Da bin ich teilweise bei bis zu 5 Rennen pro Jahr gewesen. Irgendwann ist das dann leider eingeschlafen Diesmal hatten wir Tribünenkarten für T6, das ist die Tribüne innen vor der Schikane zu Start/Ziel bzw. Einfahrt Boxengasse. Dort haben wir auch Samstag das Rennen verfolgt und auch da ist man ja schon nah dran. Sonntag waren wir dann hinter dem Hankook Zelt direkt am Zaun, da sind es wirklich nur 2-3m bis zum Asphalt der Strecke. In der zweiten Runde nach der Pacecar Phase ist dort einer auf dem Rand gefahren und hat einen Haufen Steinchen über den Zaun geworfen. Ich hatte natürlich mein Handy in den Händen zum filmen und habe einen Stein auf den rechten Daumen bekommen. Drei Zentimeter weiter links und er wäre aufs Display geknallt Ja, es standen oft viele Leute am Stand und viele haben auch nachgefragt, einige durften dann ja auch mal fahren. Wie du schon nach Hockenheim geschrieben hattest waren es natürlich viele Kinder, die mit leuchtenden Augen die Autos angehimmet haben. Bei denen die fahren durften, gab es auch enorme Unteschiede im Verständniss für das fahren und die Steuerung. Am Sonntag waren da zwei mit Ihrer Mutter am Stand, bei denen klappte das wirklich gut. Einer von beiden hat auch immer sofort reagiert wenn man ihm was erklärt hat. Meist fehlt ja das einsetzen der Bremse (Wie bei mir auch zu Anfang) oder das kleben des rechten Daumen auf Vollgas... Meine hauptsächliche Erinnerung ist aber, wie schlecht mein Englisch doch ist. Ich verstehe zwar das meiste aber wenn man etwas erklären will, dann gibt es oft diese Wortfindungsstörungen Zum Glück verstehen viele Belgier und Niederländer auch ein paar Brocken deutsch, sodass man mit so einem Denglisch ganz gut durchkommt Bei den Zuschauern macht es natürlich am meisten Eindruck, wenn viele Racer gleichzeitig auf der Strecke sind und es auch Überholmanöver gibt. Das macht das fahren aber wieder doppelt schwierig, da man natürlich auch auf die anderen achten muss um "Abschüsse" zu verhindern. Bremspedal statt einfach reinhalten war das Motto und das ist schwieriger als man denkt
  21. Das iPhone soll ja in Sachen Bluethooth das Maß der Dinge sein. Ich hatte zu beginn meiner Dr!ft Karriere ein OnePlus 3 und bin damit hervorragend zurecht gekommen. Ich konnte auch keine großen Verzögerungen auf meinem Bluetooth Lautsprecher (Aldi) feststellen. Seit Dezember habe ich ein OnePlus 6T, auch hier ist alles super. In unserer NRW Gruppe kam bei Treffen aber auch immer wieder die Diskussion darüber auf und wie toll doch das iPhone 6S funktioniert. Also habe ich mir auch mal ein gebrauchtes 6S zugelegt um das zu testen (man will den Kollegen ja auch keinen Vorteil auf der Piste gönnen ). Wobei ich sagen muss, dass ich (im Gegensatz zu mach anderen) keinerlei Probleme mit dem Androiden hatte. Da gibt es wohl tatsächlich Geräte die Ärger machen. Fest steht, das iPhone verbindet die Racer atemberaubend schnell. Auto einschalten, auf Play drücken und der Racer ist praktisch sofort verbunden. Das dauert bei meinen OP deutlich länger. Ich bin dann in meinem Urlaub jeden Tag ein, zwei Stündchen Gymkhana auf dem Fußboden unserer Ferienwohnung mit dem iPhone gefahren. Das fuhr sich schon wahnsinnig präzise und da ja die anderen auch sagen das iPhoe ist besser, neigt man vielleicht dann dazu es tatsächlich auch zu glauben. Jetzt in Zolder bin ich den gesamten Samstag und drei Tankladungen am Sonntagvormittag mit dem iPhone gefahren. ALs es dann zum ersten mal am Sonntag an den Lader musste, bin ich mit dem OnePlus 6T weiter gefahren und habe als erstes gedacht, hoppla, das geht ja sogar besser. Das Gefühl gibt sich dann aber nach einiger Zeit wieder. Als ich dann wieder aufs iPhone umgestiegen bin gings ähnlich, man meint das klappt besser. Im Endeffekt ist es einfach ein bisschen anders, liegt natürlich auch dan der Größe, das OP ist deutlich größer als das iPhone 6S. Für mich steht fest, von der Performance und der Präzision während des fahrens tun sich iPhone 6S, OnePlus 3 und OnePlus 6T nichts. Das Iphone ist besser beim Bluetooth koppeln und soll auch dann super funktionieren, wenn viele Geräte in der Umgebung sind. Z.B. auf der Essen Motor Show. Da haben wohl verschiedene Leute Probleme gehabt ihre Autos zu koppeln, weil da ja nun hunderte Geräte in der näheren Umgebung waren. Aber auch dort hatte ich mit dem OP keinerlei Probleme. Ich war aber auch nicht am Wochenende dort, als so richtig der Bär los war. Ich habe jetzt also auch ein iPhone 6S und werde es auch zum Racen behalten weil es gut funktioniert. Wenn dann der Akku leer ist wechsel ich aufs OnePlus weil auch das gut funktioniert Zu anderen Androiden oder iPhones kann ich allerdings nicht viel sagen, da ich nur diese drei Geräte gefahren bin. Meine Frau hat ein Samsung S5, damit kann ich auch ganz gut umgehen und hier auf dem Fußboden funktioniert das auch ganz gut. Aber ich könnte nichts dazu sagen wie es im Rennen gegen andere oder in sehr hoch belasteter Umgebung funktioniert.
  22. der_michel

    EVENT DTM 2019

    Ein tolles Wochenende ist vorbei. Zolder ist wirklich ein ganz spezielles Erlebnis. Durch das enge Layout der Strecke rund um das Fahrerlager, sind die fahrenden Rennwagen immer in kurzer Entfernung zu erreichen und zu sehen. Auch die Nähe zur Strecke von den Zuschauerbereichen ist natürlich überragend. Man steht teilweise nur 3-4 Meter von den vorbei rasenden Autos entfernt. Ich hatte bis Samstag seit rund 15 Jahren keine Rennstrecke mehr besucht und immer gedacht, mir fehlt nichts. Aber wenn man dann wieder mal durch ein Fahrerlager läuft, fällt einem ja doch auf was man nicht vermisst hat. Der Geruch, die Lautstärke und einfach das ganze Umfeld eines solchen Events ...und was die Lautstärke angeht, das kommt im Fernseher oder in Videos von der Strecke gar nicht richtig rüber. Die DTM Autos sin ja nun alle echt laut, aber die Aston Martins haben beim anbremsen in einer Lautstärke gknallt und geknattert, das war wirklich unglaublich. Ich denke das ist auch ein ganz spezielles Erlebnis in Zolder. Auf den deutschen Rennstrecken ist man natürlich viele, viele Meter weiter entfernt von der Strecke. Die Rennen waren das eine, für das es sich schon gelohnt hat dort hinzufahren. Das zweite ist dann natürlich der Hankook Stand mit dem Sturmkind Team. Es ist einfach überragend, wie freundlich und mit offenen Armen man dort (immer wieder) empfangen wird. Das ganze hat natürlich nochmal etwas wirklich spezielles. Mit dem eigenen Drifter über die Driftland Plane zu düsen während 10m hinter einem die historischen Tourenwagen, Formelautos oder die belgischen Endurance Wagen auf ihren Trainingsrunden vorbeiknallten. Schön war naturlich auch, andere anzufixen und ihnen zu zeigen wie dieses geilen kleinen Drifter funktionieren. Besonders gemütlich wurde es dann am Sonntag Nachmittag, als der große Wolkenbruch über die Strecke zog und viele zu uns unter das trockene Hankook Dach flüchteten Daher auch hier nochmal ein herzliches Dankeschön an Vanessa, an Sascha, an Lukas und an die Jungs von Hankook für ein tolles Wochenende, das mal wieder viel zu schnell vorbei war. Leider werde ich es dieses Jahr nicht mehr zu einem DTM Rennen schaffen. Eventuell bleibt ein kleines Fünkchen Hoffnung für das Finale in Hockenheim, mal sehen. Viel Spaß allen die in Zukunft noch ein Rennen besuchen und natürlich viel Erfolg dem Sturmkin Team damit uns dieser geile Scheiß noch lange erhalten bleibt. Macht weiter so Leute
  23. Du musst ja nicht tunen, das Auto fährt ja auch im Basis Setup wunderbar. Alle Dinge, die man mit den höheren Motoren machen kann, kann man auch mit dem Basismotor. Wir sind in Zolder z.B. alle fast ausschließlich mit Basis oder den 700PS Motoren gefahren, da die 1000 auf der kleinen Strecke schon zu viel waren. Für mich persönlich ist dieses Tunig nicht unbedingt das Ziel des Spiels, sondern nur ein Weg. bzw. eine Variante bei der man halt zusätzlich eine Beleohnung bekommt.
×

Important Information

In order to optimize our website for you and to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use the website, you consent to the use of cookies. Further information on cookies can be found in our Privacy Policy