Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'tutorial'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • DR!FT News
    • News & Infos
  • The DR!FT-Racer
    • DR!FT Talk
    • Tuning & Costumizing
    • Tracks
    • Technical Questions
    • Marketplace
  • Contests & Events
    • DR!FT Online-Games
    • STURMKIND Events
    • DR!FT Challenges
    • Community Events
    • Contest
    • Wettbewerb Archiv
  • Clubs & Members
    • Meetings & Clubs
    • Welcome & Introduction
    • Off Topic
  • International
    • Español
  • Crowdfunding
    • Back on Kickstarter
  • Über dieses Forum
    • Community Help & Feedback/Forum
  • Wellcome in the community
  • Off Topic
  • STURMKIND Premium's Forum

Calendars

  • Community Calendar
  • STURMKIND
  • STURMKIND Premium's Termine

Product Groups

There are no results to display.

Categories

  • STURMKIND Downloads
  • 3D-Print
  • Racetracks
  • Track Decoration (no 3D print)

Blogs

  • Community Blog
  • STURMKIND's Blog

Categories

  • by Sturmkind
  • DR!FT
  • Gymkhana
  • Events
  • Tutorials

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me

  1. Achtung: Diese Funktion richtet sich an Personen mit IT-Kenntnissen, die bereit sind, sich mit dem Thema eingehend zu befassen. Die Entwicklung von Software mit der DR!FT API In diesem Beitrag wollen wir erklären, wie die DR!FT API funktioniert, wo ihr eine technische Beschreibung der API herbekommt und auf eure Fragen rund um die Entwicklung von Software für die API eingehen. Zum Verständnis der API und zur Arbeit mit ihr empfehlen wir dringend, zuerst den anderen Beitrag zur Nutzung der DR!FT Community API zu lesen. Das Projekt mit dem Beispielserver findet ihr hier: https://github.com/christiangeissler/driftapi Die Dokumentation der API ist in den Beispielserver integriert und kann im laufenden Zustand über den Browser unter dieser URI aufgerufen werden: Weitere Informationen zur Funktionsweise des Servers findet ihr im Kapitel "DR!FT Community API" in der Readme.md des Projektes (<- der unterstrichene Text ist ein Link dorthin). Die API folgt dem REST Standard (also JSON formatierte http-Anfragen). Der Racingserver selbst nutzt die Python-Bibliothek "Fastapi", um nicht nur die API selbst, sondern auch zugleich eine Dokumentation dieser zu liefern, sowie eine interaktive Testfunktionen mit Beispielen bereitzustellen. Was ist der Zweck der API? Im Endeffekt stellt uns Sturmkind mit der API die Möglichkeit bereit, selbst fast beliebige Komponenten zu entwickeln, die auf Ereignisse im Spiel reagieren. Die einfachsten Anwendungsfelder sind Racing-Server, welche die Basis für viele weitere Ideen darstellen können. Ich möchte euch hier einladen, um mit mir Ideen zu entwickeln und diese konkret in die Tat umzusetzen. Der aktuell verfügbare Racing-Server ist zwar für Entwickler interessant, weil er es erlaubt, sehr schnell und einfach Funktionen umzusetzen und zu testen, er hat aber einen gewaltigen Nachteil, denn er ist für den Normalnutzer kaum aufzusetzen. Daher wäre mein Ziel, das Ganze in Form einer im Internet gehosteten Webseite umzusetzen, wo sich Leute registrieren können, Rennen anlegen und dann einfach eine über das Internet zugängliche URI angeben können, an die Renninformationen übermittelt werden, die dann auf einem Scoreboard angezeigt werden können. Falls ihr Lust, die Fähigkeiten und Zeit habt, mich bei diesem Unterfangen zu unterstützen, so meldet euch gerne hier oder schreibt mir eine PN. Alternativ könnt ihr auch gerne vollkommen unabhängig etwas entwickeln. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr eure Eigenentwicklungen hier vorstellt, und bin gerne behilflich, wenn es weitere Fragen bezüglich der API gibt. Darf ich den Racingserver forken/weiterentwickeln? Der Racing-Server steht als Open Source Projekt unter MIT Lizenz zur freien Verfügung. Gerne könnt ihr ihn weiterentwickeln, an eure Bedürfnisse anpassen oder verrückte Zusatzfunktionen einbauen. Wie geht es weiter? Mit diesem Release ist die Entwicklung der API noch nicht abgeschlossen, denn sie soll mit der Zeit durch weitere sinnvolle Funktionen erweitert werden. Auch werden wir in Zukunft sicherlich einige spannende Projekte sehen, die mit der API umgesetzt wurden. Diese Ecke des Sturmkind-Forums soll als Anlaufpunkt für die Vorstellung solcher Projekte, der Ideensammlung zu solchen Entwicklungen, aber auch der API selbst dienen. Also fühlt euch eingeladen, hier selbst Themen aufzumachen, nach Mitentwicklern zu suchen und eure Projekte vorzustellen.
  2. Mit dieser neuen Funktion können alle relevanten Renninformationen von der App an andere Anwendungen gesendet werden. Durch diesen Schritt ergeben sich unendliche Möglichkeiten der Gestaltung und Auswertung von Rennen, die wir gemeinsam mit Euch weiter entwickeln wollen. In diesem Beitrag wollen wir euch erklären, was die DR!FT Community API ist und wie ihr diese benutzen könnt. Die DR!FT Community API stellt eine Möglichkeit dar, eure DR!FT App mit einem (ggf. auch selbst programmierten) Server zu verbinden und mit diesem Informationen auszutauschen. Damit wird es z.B. möglich, eure Rundenzeiten, Punkte und vieles mehr fast in Echtzeit, während des Rennens, auf einem großen Bildschirm anzuzeigen oder aber am Ende des Rennens die gefahrenen Zeiten automatisch auszuwerten, ohne dass ihr diese von Hand eintragen müsst. Außerdem ist es möglich, vor dem Rennen der App die jeweiligen Renneinstellungen (Rundenzahl, Untergrund, Rennmodi) zu übermitteln, sodass ihr diese nicht mehr selbst einstellen müsst. Achtung: Diese Funktion befindet sich noch in der Beta-Phase, d.h. die Nutzung ist vor allem für diejenigen vorgesehen, die IT-Kenntnisse besitzen und bereit sind, sich mit dem Thema eingehend zu befassen (oder jemanden in der Crew haben, der das für sie macht). Einen Server einstellen Ab sofort findet ihr, wenn ihr einen Rennen anlegt, einen Bereich ganz unten in der App unter dem Punkt "Community API". Standardmäßig ist diese Funktion deaktiviert, damit eure App nicht unnötig Informationen durch die Gegend funkt. Wenn ihr bei eurem Crew-Treffen einen Server im gleichen WLAN wie euer Smartphone laufen habt (mehr dazu unten bei "Einen Server Aufsetzen"), dann bekommt ihr von diesem eine URI und eine Race ID genannt. Diese könnt ihr hier eintragen. Auch einen Anzeigenamen könnt ihr hier eintragen, der nicht unbedingt der Name eures DR!FT Accounts sein muss. Wenn ihr alles richtig eingetragen habt, erscheint neben dem "Synchronisieren"-Button ein grüner Haken. Die Renneinstellungen des Server, sofern dieser welche vorschlägt, werden automatisch oben übernommen. Der Server kann nur die Renneinstellungen vorschlagen, nicht aber das Motor-Setup, dieses müsst ihr also noch selbst setzen. Wenn alles soweit stimmt und ihr den grünen Haken seht, könnt ihr, wie gewohnt, einfach das Rennen über den Knopf unten rechts starten und ab sofort werden eure Renninformationen an den Server übertragen. Einen Server aufsetzen Achtung: Aktuell ist es noch schwer, selbst einen Server aufzusetzen. Wir empfehlen daher, dass einerfahrenes, IT-affines Crew-Mitglied machen zu lassen. Als Basis braucht ihr für einen Racing-Server einen Laptop und ein WLAN, mit dem der Laptop und die Smartphones der Rennteilnehmer verbunden sind. Außerdem muss der Laptop für die anderen Teilnehmer "sichtbar" sein. Wir haben eine detaillierte Anleitung für den Server geschrieben, dennoch kann es vorkommen, dass ihr z.B. bei der Installation von Docker oder der Ermittlung der IP-Adresse auf Fehler stoßt, die wir nicht so einfach behandeln können. Eine gewisse Portion "selbst googeln" und ein sicherer Umgang mit Computern ist daher unumgänglich. Dieser Bereich hier im Forum soll auch dazu dienen, dass ihr untereinander Tipps und Tricks austauschen könnt und wir werden versuchen, euch so weit es uns möglich ist, zu unterstützen. Das Open-Source Projekt mit dem Server-Prototypen findet ihr hier: https://github.com/christiangeissler/driftapi Wenn ihr auf der Seite herunterscrollt, findet ihr eine ausführliche Anleitung, wie der Server installiert und benutzt werden kann. Wenn ihr bei der Installation auf Probleme stoßt, dann stellt eure Fragen ruhig hier in diesem Beitrag.
  3. Hallo Freunde der kleinen Flitzer. Gestern erreichte mich zum X-ten mal die Frage, wie man an die Zahnräder und Motoren in der Antriebseinheit ran kommt. In der Regel müsst Ihr da garnicht ran, die meisten Haare, Staub usw. setzen sich zwischen Antriebseinheit und den beiden Antriebsrädern ab. Da reicht es ab und an die beiden Räder abzuziehen (Achtung - manche sind zusätzlich noch geschraubt) Trotzdem ist es hin und wieder mal sinnvoll. Ihr merkt ja selbst wenn der Racer nicht mehr fährt wie er soll. Zumeist liegt es am schmutz (oder am leeren Akku). Da ich das Ganze jetzt in Textform nicht zu Aufwändig machen möchte, findet ihr hier einen Video-Link dazu: Video auf YouTube (KLICK) Wer trotzdem lesen möchte: Kurzbeschreibung - Ausbau und Öffnen der Antriebseinheit: Racer umdrehen und in dem "Drehteller" die MITTLERE Schraube (samt Unterlegscheibe) heraus schrauben (mit T5 Schraubendreher - im Lieferumfang des Racers dabei) Drehteller aus dem Chassis herausnehmen Die beiden Antriebsräder abziehen (ggfs. zuvor die T5-Schrauben herausdrehen, falls die bei euch dran sind - hat nicht jeder Racer, kann man auch weglassen an den Rädern) auf einer der kurzen Seiten (vorn / hinten) mit einem Fingernagel etwas in den Schlitz zwischen Drehteller und dessen Deckel drücken mit einem Fingernagel der anderen Hand könnt ihr nun die erste der vier Laschen (in der nähe des ersten Fingernagels)etwas wegdrücken - der Deckel kippt jetzt minimal auf. In diesem Spalt sollte jetzt euer "erster" Fingernagel sein und BLEIBEN mit dem zweiten Nagel nun auf der LANGEN Seite (rechts / links zur Fahrtrichtung) nun in die zweite Lasche drücken. Nun sollte euch der Deckel bereits einseitig entgegen springen. Den gelösten Deckel könnt ihr nun auch auf der anderen Seite relativ bequem rausheben. Manchmal klemmt es ein bisschen, bitte nicht mit Gewalt rumröppen Hier ist nun bitte darauf zu achten dass ihr die 4 einzelnen Zahnräder nicht verliert - dieser werden nur durch den Deckel festgehalten und sind somit jetzt lose im Drehteller. Habt ihr den Deckel nun ab, so kommt ihr an die Zahnräder und Motoren dran. Hier am besten mit einer Pinzette die Haare und Fussel aus dem Antrieb entfernen. Da ihr je eh schon den Deckel jetzt ab habt - incl. der Niveau-Feder - könnt ihr einmal über die Linse in der Feder putzen. Nach vielen Kilometern kann es sein dass sich hier etwas Staub drauf ablegt und die Linienerkennung beeinträchtigt. Kurzbeschreibung - Zusammenbau und wiedereinbau der Antriebseinheit: Alle Zahnräder wieder an Ihren Platz bringen (rechts und links sind die Zahnräder identisch, hier braucht ihr also nicht drauf achten welches wo war) den Drehteller flach auf den Tisch legen und den Deckel RICHTIG HERUM auflegen (Linse und der Sensor müssen übereinander liegen) mit leichtem Druck an allen vier ecken Gleichzeitig den Deckel in die Rastnasen drücken Drehteller wieder in den Racer rein legen und mit der Schraube mit Scheibe wieder befestigen. Hierbei bitte drauf achten das ihr in das vorhandene Gewinde geht und kein neues in das Plastik drückt! Die Schraube müsste sich im Normalfall sehr leicht eindrehen lassen, sonst seid ihr wahrscheinlich nicht richtig im Gewinde. Die Schraube bitte nur leicht fest ziehen! Die Kraft die ihr mit zwei Fingern aufbringen könnt ist mehr als ausreichend! Alles andere könnte euren Racer beschädigen! Und falls ihr in dem Text jetzt irgendwas nicht einwandfrei versteht - schaut bitte kurz ins YouTube-Video! Ich denke man erkennt dort alles relevante. Video auf YouTube (KLICK)
  4. Verärgert, über die Probleme bei Sturmkind hinsichtlich der Qualität und aus Interesse, ob folgendes überhaupt funktioniert, habe ich heute kurzerhand eine total abgefahrene Feder mit funktionierender Linse revitalisiert. Es gibt mit Sicherheit andere, einfachere Wege und vielleicht auch bessere Materialien, aber ich habe das genommen, was mir zur Verfügung stand, als da wären: - 1mm Teflon Platte - Tesa, Isolierklebeband (farbig) - Sekundenkleber - Schleifpapier mit Körnung 240 und 500 und natürlich eine total abgefahrene Feder Eine neue Feder hat ca 2,8mm messbar duchgehende Dicke, die alte Feder hatte im Bereich hinter der Linse 2,5mm und am Ende ca. 2,2 mm. Das Teflon wird der Kontaktfläche angeglichen zugeschnitten. Die Linse wird erst mit Tesa, dann mit farbigen Isolierklebeband knapp über dem Linsenrand (hinten) verklebt. Den Sekundenkleber mittig auf die Kontaktfläche auftragen, das Teflon auflegen und schnell ausrichten. Die Kombination aus dem Kunststoff der Feder und dem Teflon macht aus dem Sekundenkleber Millisekundenkleber! An einer Tischkante erst mit dem groben Schleifpapier eine "Rampe" von der Linse nach hinten schleifen. Sobald am Schleifpapier die Farbe des Isolierklebeband sichtbar wird auf das feinere wechseln und evtl. eine 2. Lage Isolierklebeband aufkleben. (Wenn nicht mehr viel von der 1. übrig ist) Die Stellschraube der Feder wird komplett eingedreht. Die Feder eingebaut und der Racer kontrolliert. Beim ersten mal wird er hinten hoch stehen. Erst recht, wenn noch das Tesa und Klebeband drankleben. Also weg damit und nur auf der Federunterseite nochmal abkleben, wenn es nicht gleich so gemacht wurde. Feder ausbauen und Material abtragen. Die letzten Schritte wiederholen, bis das Ergebnis zufriedenstellend ist. Da die Kunststoffzunge über der Stellschraube der Feder die eigentliche Feder ist und bei einer gebrauchten diese etwas geschwächt sein wird, hat die Feder jetzt eine größere Dicke. Bei meinem Versuch messe ich 3,1mm hinter der Linse und 3,2mm am Ende. Dafür brauch ich jetzt die Stellschraube nicht mehr so weit herausdrehen. Bei weit ausgedrehter Feder kommt es häufig vor, dass man an einem Target hängenbleibt. Außerdem lässt sich die Feder jetzt noch feiner Einstellen! Spart euch eure Buhrufe, likes werden gerne gesehen! Und wer mehr an den Punkten im Video interessiert ist: Es waren 14041.
  5. Daniel hat ja schon ein tolles Video zum reinigen der Antriebseinheit gemacht. Da ich für unser morgiges Drittreffen dringend meine Racer reinigen musste, habe ich auch einfach mal die Handycam mitlaufen lassen. Ich bin leider nicht der VIdeoprofi, daher habt Nachsicht mit mir. Als Ergänzung zu Daniels Video hilft es aber vielleicht dem einen oder andern, die Angst vor dem zerlegen zu besiegen. Edit: Ulf hat mich heute richtigerweise drauf hingewiesen, dass ich vielleicht noch einen Hinweis hinzufügen sollte. Die Pinzette, die ich im Video benutze, ist natürlich aus Kuststoff. Bitte auf keinen Fall bei angestecktem Akku mit einer Metallpinzette auf der Platine rumstochern und versuchen Haare zu entfernen. Das könnte nämlich schief gehen. Daher auch noch eine Warnung von mir: Wenn ihr euren Racer öffnet und auseinander nehmt, macht ihr das natürlich auf eigene Gefahr Teil 1: Teil 2:
  6. Buenas soy nuevo en estoy y me comprado la mejora gynkana y quería saber como puedo mejorar motor de mi coche
  7. Hallo Zusammen, wie eben gerade auch in der FB-Community gepostet habe ich ein Tutorial geschrieben in dem ich versuche zu beschreiben, wie ich im Gymkhana über 27.000 Punkte erreiche. Am Ende sind auch noch Links auf zwei Videos, das eine ist ganz aktuell von heute und zeigt eine 26.775 Runde. Hoffe es gefällt, viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren! Gruß Markus Gymkhana-Tutorial.pdf
  8. "Warum drifte ich immer nur alleine?" Die Entstehung der Dr!ft Monkey´S 2020 "Warum drifte ich immer nur alleine?" Die Frage werden sich viele stellen, und das traurige ist, sie wissen nicht, welcher Spaß ihnen da entgeht, wenn sie nichts dagegen tun. Klar, Corona 2020, Abstands-Regeln und Lockdown... Wir alle haben eine lange Zeit nur alleine fahren können. Aber für alle, die auch ohne Corona immer nur alleine fahren, möchte ich hier einen kleinen Anstoß geben, sich den wahren Spaß an unserem Hobby nicht entgehen zu lassen. Natürlich kann man sich einer bestehenden Crew anschließen, wenn es bereits eine in der eigenen Region gibt. Allerdings sind diese Crews meist schon sehr voll und eine feste Gemeinschaft, in der nicht jeder sofort Anschluss findet. Besonders als Neuling oder Ungeübter traut man sich oft nicht so recht und mag auch nicht der Bremsklotz auf der Strecke sein. Am Beispiel der Entstehung der Dr!ft Monkey´S (2020) möchte ich euch motivieren, selbst was zu organisieren, euch Gleichgesinnte in eurer Region zu suchen und einfach mal zu machen. Der Aufwand ist so gering und die positiven Erfahrungen dagegen so gigantisch groß, dass ihr euch das auf keinen Fall entgehen lassen dürft. Alles fing im Frühjahr 2020 mit einer Facebook-Gruppe an. Es gab bereits mal eine Crew namens Dr!ft Monkey´S, die sich sehr unregelmäßig getroffen hat, wovon eigentlich nur ein einziger Aktiver übrig war. Wir haben uns damals zu viert in unserer Region zusammengetan und über eine Whatsapp-Gruppe verabredet, dass wir mehr daraus machen wollen. Bei unserem ersten Treffen am 25. Mai haben wir uns an einem nachmittäglichen Garten-Drift erst einmal kennengelernt. Die Chemie hat gepasst, wir sind zusammen gefahren und haben viel miteinander gequatscht, um uns besser kennen zu lernen. Bereits am 4. Juli gab es das 2. Crew-Treffen. Auch hier waren wir bei schönem Wetter im Garten, diesmal schon zu sechst. Ein kurzes Video dazu findet ihr hier: Dr!ft Monkey´S Köln 04/07/20 Gestern war dann bereits unser 3. Crew-Treffen mit 12 Teilnehmern, und wir wurden kräftig von der NRW Dr!ft Crew und der Saar-Mosel-Dr!ftcrew unterstützt: Dr!ft Monkey´S Köln 25/07/20 Dr!ft Monkey´S Köln 25/07/20_2 Ein riesen Spaß, ob zu viert, zu sechst oder wie gestern mit 12 Teilnehmern. Um wieder auf die Frage zurück zu kommen, "warum drifte ich immer nur alleine?" Macht es uns nach!!! - Sucht euch Gleichgesinnte in eurer Region, indem ihr in der Facebook Dr!ft Community oder hier im Forum eine Suche postet. - Aller Anfang kann schwer sein. Deshalb gebt nicht gleich wieder auf. Der oder die richtige aus eurer Region muss nicht zwingend täglich hier unterwegs sein. - Treff euch im kleinen Kreis von 3-6 Fahrern/Fahrerinnen, um euch erst einmal kennen zu lernen und einen festen Kern zu bilden. Ein Treffen zu organisieren ist auch mit Arbeit verbunden, auf mehrere Schultern verteilt aber auch wieder nicht. - Legt eine Strecke hin (egal welche) oder steckt einen Dr!ft-Parcour mit Hindernissen ab, um gemeinsam Spaß am Hobby zu haben. Wenn ihr Kinder dabei habt, lasst die auch mal ran und nutzt die Zeit, euch zu unterhalten und besser kennen zu lernen. - Wenn ihr erst einmal eure kleine "Crew" habt, gründet eine Facebook Gruppe und meldet diese mit Angabe eurer Region in der Community und hier im Forum. So wächst eurer Crew stetig an, weil auch andere nach Anschluss suchen. - Wer den Platz nicht hat, um eine Treffen zu organisieren, kann in der Crew beim Aufbau helfen, Getränke besorgen, die Strecke stellen, Deko basteln oder sich sonst helfend einbringen. So kann jeder seinen Teil zu einem Treffen beitragen. Teilt euch von Anfang an die Arbeit und die Kosten für Essen und Getränke, damit es fair bleibt. - Tauscht euch aus, teilt eure Erfahrungen und euer Wissen. So werdet ihr gemeinsam besser und sicherer im Umgang mit euren Racern und habt in der Gruppe mehr Spaß. - Und zu guter Letzt: Wenn ihr schon zusammen bei einem Kaffee oder einer Cola sitzt oder euch auf der Strecke battlet, verabredet gleich euer nächstes Treffen. Wenn ihr euch ein paar Mal getroffen habt, ergibt sich der Rest von selbst. Vergesst nicht, dass ihr alle das gleiche Hobby habt, somit habt ihr schon viel gemeinsam. Der Spaß-Faktor in der Gruppe ist einfach unschlagbar. Und wenn es geklappt hat, stellt euch hier vor und erzählt (so wie ich) die Geschichte eurer Crew weiter, um auch andere zu motivieren. Macht es uns nach!!! Und stellt euch nie wieder die Frage: "Warum drifte ich immer nur alleine?"
  9. Hallo Leute, hallo Einsteiger, ich habe hier jetzt schon ganz oft von Neueinsteigern Threads gelesen, die immer die gleiche Frage stellen, wie baue ich einen Dr!ft Racer um und welche Modelle kann ich dafür nehmen etc.! Aber die Antworten die ich gelesen habe waren meist sehr mager und meiner Meinung nach sehr unbefriedigend! Ich bin zwar noch nicht lange dabei und habe auch erst einen Umbau gemacht aber ich denke als Konstrukteur (Maschinenbau) weiß ich wo von ich rede. Desweiteren komme ich aus dem Bereich RC Modellbau und seid Euch sicher ich habe viele Ideen die ich versuche zu zeigen und zu verwirklichen! Daher werde ich in den nächsten Wochen mal ein ausgiebiges Tutorial schreiben um alle Unklarheiten zu beseitigen. Mal schauen wie ich zeitlich damit hin komme. Das Tutorial wird aus mehreren Teilen bestehen, ich hoffe es gefällt Euch! Anfangen werde ich mit Grundlagen, die einem beim Kauf eines Fahrzeuges helfen sollen. Ich werde die Tutorials als PDF hochladen, dann kann sich jeder die Datei herunter laden und wer möchte auch ausdrucken! Wenn's Euch gefällt dann hinterlasst doch bitte eine Bewertung und einen Kommentar! Viel Spaß und Erfolg beim ersten Umbau! Gruß Heiko Download Dateien Der Umbau 1 Teil 1 - Grundwissen: Dr!ft Racer - Der Umbau Teil 1 - Grundwissen.pdf Der Umbau 1 Teil 2 - Ein einfacher Umbau mit Beleuchtung: Dr!ft Racer - Der Umbau Teil 2 - Ein einfacher Umbau mit Beleuchtung.pdf Der Umbau 1 Teil 3 - Chassis Befestigung und Vorderachse: Dr!ft Racer - Der Umbau Teil 3 - Chassisbefestigung und Vorderachse.pdf Video Testfahrt Nissan GT-R Der Umbau 2 Teil 1 - Umbau mit Universal Umbausätzen: Dr!ft Racer - Der Umbau 2 Teil 1 - Umbau mit Universal Umbausätzen.pdf Video Testfahrt Chrysler 300C Der Umbau 2 Teil 2 - Umbau mit Universal Umbausätzen: Dr!ft Racer - Der Umbau 2 Teil 2 - Umbau mit Universal Umbausätzen.pdf Video Testfahrt Mercedes ML Der Umbau 3 - Umbau mit Hilfe eines 3D Druckers: Dr!ft Racer - Der Umbau 3 - Umbau mit Hilfe eines 3D Druckers.pdf
  10. Im Rahmen meiner Tieferlegung von 'Nummer Fünf' wurde auch wieder die Spur verbreitert und etwas Sturz auf der Vorderachse gemacht. Also auch mal endlich Bilder davon gemacht - der ein oder andere hier findet es vielleicht ganz interessant... Bild links: Originalzustand / Bild rechts: Tiefergelegt und Breite Spur + VA Sturz HINWEIS: Bitte beachtet, dass der Umbau auf eigene Gefahr gemacht wird. Auch kann durch Umbauen des Racers die Garantie erlöschen. Ebenfalls kann es sein, dass die Tieferlegung / Spur / Sturz usw. die Fahreigenschaften des Racers negativ beeinträchtigen, z.B. bei Steigungen und Bodenwellen! Die Arbeitsschritte: Als erstes benötigt man für eine breitere Hinterachse auch eine längere Achse. Die Originale reicht hier nicht mehr, die Felgen könnten sich während der Fahrt lösen. Ich nutze 1,2mm HSS Bohrerrohlinge. Diese sind sehr stabil / Hart und relativ Biegefest, man hat also eigentlich keine Probleme mit verbogenen Achsen. Ich überlege mir, in wie weit ich die hintere Spur verbreitern möchte. Bei mir sind es etwa 3,5mm gesamt. Ich trenne die HSS Rohlinge also etwa 4-5mm länger ab als die Originale Achse. Hierzu setze ich mir eine Hilfsmarke mit Klebeband. Getrennt wird mit Trennscheibe und Handschleifmaschine Die abgetrennte Achse nun entgraten und das erste Rad aufpressen. Ich nutze 4 Distanzen mit je 1mm Breite. Die Äußeren beiden Scheiben presse ich auf die Felge auf. Hat keinen besonderen Grund, passt bei mir eben gut über den dünnen Rand und dann habe ich nur eine distanz "lose" auf der Achse. Dadurch ergibt sich dann eine gesamte Verbreiterung von etwa 3,5mm Dann ist die Vorderachse dran. Damit ich hier etwas breiter gehen kann, schleife / schneide ich den kleinen Kranz mittig der Felge weg - so geht der Stift etwas mehr in die Lenkachse und sitzt fest. Ohne dies könnte er nach der Spurverbreiterung heraus fallen. Nun stecke ich die Vorderachsen in die vorderen Felgen und markiere mir, wie weit diese rein gehen. Das ist zum biegen für den Sturz (falls erwünscht) hinterher wichtig, damit die Biegung nicht innerhalb der Felge ist, sondern direkt davor. Ich biege jetzt mit zwei Zangen die beiden Vorderachs-Stifte ein wenig - und zwar so, dass die Lauffläche der Felge, wie in Punkt 5 beschrieben, nicht verbogen wird - die Felge muss ja frei drehen können und darf nicht klemmen -->> In die lenkachse vorne setzte ich nun auch meine 1mm Distanzscheiben. Hierdurch kommt die Felge dann etwas weiter nach außen. Da wir in Punkt 4 den kleinen Kranz entfernt haben, passt das mit den Stiften. Entfernen wir diesen Kranz nicht, so kann die Verbreiterung hier nur etwa 0,4-0,5mm pro Seite maximal betragen, sonst fällt der Achsstift heraus beim Fahren. Abschleißend noch die Räder wieder mit den Stiften montieren und ausrichten - der Sturz soll ja auch in die richtige Richtung stehen. Fertig - ich hoffe ich konnte dem einen oder anderen hier ein bisschen die Scheu davor nehmen.
  11. Hallo zusammen, ich habe eher ein paar Anfängerfragen zur App und dem Marktplatz. Ich habe schon einige Punkte gefahren habe allerdings keine fertige Strecke für Ghymkana etc.. Medaillen habe ich noch keine bekommen mit denen ich etwas im Marktplatz kaufen kann. Nun meine Frage: Wann bekommt man Medaillen? Muss man die Medaillen mit einem mal erfahren oder summieren sich die Punkte und man kann sich davon etwas kaufen? Wie z.B. PS Tuning, etc. Ich habe gesehen man kann es für echtes Geld kaufen aber ich würde mir es natürlich gerne erspielen. Sollte das Erspielen aber nur durch fahren auf den Strecken die man kaufen muss möglich sein, fände ich das etwas schade. Vielen dank für eure Antworten, ich hoffe ich habe im Forum nichts überlesen. Konnte zu solchen Anfänger Tipps nichts finden. Grüße !
  12. Da Martin es so super zusammengefasst hat, pinnen wir das Video zu den einzelnen DR!FT-Techniken auch hier nochmal an.
  13. Hallo Drifter, Bin neu hier und als Märklinist sehr begeistert von DR!FT. Habe mir Anfang Januar den Silver V8 zugelegt. Eine Spa Renstrecke habe ich auch schon bestellt. Meinen nächsten Flitzer möchte ich mit einer anderen Karosserie umbauen. Bei 123 gibt es weil ich dtm Fan bin für 30 Euro den BMW M4 DTM. Er ist 1:43 . Was muss ich bei einem generellen Umbau beachten? Und falls, welche Umbauteile benötige das die Karosserie auch passt. Beleuchtung soll ja auch weiterhin funktionieren. Für eure Tipps wäre ich dankbar. MfG Michael
  14. Heute Nachmittag erhalten. Nach ca 10 Min problemlosen fahren, fahrt fährt er nur seitwärts. Die Antriebsräder (Mittelräder-siehe Bild) lassen sich trotz Justierung nicht in Fahrtrichtung ausrichten. Update durchgeführt. Keine Abhilfe. Was ist zu tun? _______________________________________________________________________________________________________________________________________ Update 15:10 Ein weiteres Problem ist aufgetreten. Beim Einschalten Blinken alle Lichter. Bluetoothvebindung nicht möglich. _______________________________________________________________________________________________________________________________________ Die Seite https://www.sturmkind.com/tutorials ist nicht erreichbar: --> Not Found The requested URL /tutorials.html was not found on this server. Additionally, a 404 Not Found error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request. _______________________________________________________________________________________________________________________________________ Update 15:52 Problem selber gelöst. Die Antriebseinheit wird mit einer Schraube fixiert... Laut Bedienungsanleitung ist das die Schraube "L". Diese Schraube habe ich eine halbe Umdrehung zugedreht. Seit dem geht die Justierung und zugleich geht auch die Bluetoothverbindung. Entweder war das Zufall oder es war wirklich der Fehler. Wenn es kein Zufall war, dann bedeutet es, dass ein Fehler vorliegt wenn alle Lichter blinken. Eine Art Fehlercode, da die Antriebseinheit keine vollständige Verbindung zum Steuerelement hat. Vermutlich sind da gefedertgelagerte Scheifkontakte im Drehelement verbaut. Liege ich damit richtig oder ist das Blödsinn?
  15. Hallo Leute, hier möchte ich Euch einen kleinen Einblick verschaffen, wie Ihr eine andere Karosserie auf euren Drift Racer montiert. Ich habe ewig nach günstigen Alternativen zu den nicht so schönen Plastik-Karossen gesucht. Und bin dabei auf den Dodge Challenger R/T 1970 von Greenlight gestoßen (limited edition, metalversion) Und los gehts: erstmal alle alten Halterungen entfernt und im Heck, seitlich bischen was abgeschliffen. Danke dir, Dremel Danach musste ich die Sturmkind Chassie etwas anpassen und vom Heck etwas abschneiden. Danach habe ich die Halterungen aus Polystyrol angefertigt. Für die Vorderachse habe ich eine Klemmvorrichtung angefertigt, so das die Vorderachse nicht raus rutscht. Verklebt wurde das ganze mit Epoxidharz und hält bombenfest. dann nur noch die Sturmkind-Chassie auf die Karosserie geschraubt und tada ... es passt alles perfekt. Man benötigt kein weiteres Gewicht zum driften. hier noch ein kleiner Größenvergleich zum Mercedes 190 Evo 2 Black
  16. Moin, viele von euch kennen ja sicher das "leidige" Thema mit der Schraube der Antriebseinheit und den Kontaktproblemen. "Und schon wieder steht der Racer" Da ich jetzt meinen zweiten Racer gebraucht gekauft habe, konnte ich nun ein Paar unterschiede bezüglich des Kontaktproblem Themas der Antriebseinheit genauer analysieren. Mein erster Racer ist ein Silver V8 mit Gymkhana, aber das spielt keine Rolle. Hier hatte ich auch einmal das Kontaktproblem, aber da lag es an einer Verschmutzung auf der Platine und konnte somit schnell gelöst werden. Jetzt habe ich mir noch ein Yellow Beast geholt und hatte von Anfang an Probleme, dass ich Aussetzer durch Kontaktprobleme der Antriebseinheit hatte. Daher habe ich die Antriebseinheit abgenommen, auseinander gebaut und komplett gereinigt. Hier bin ich erstmal auf die halbe Katze des Vorbesitzers gestoßen, obwohl der weniger als 100 km gefahren ist... Das Kontaktproblem bestand nach dem Reinigen aber weiterhin. Also weiter analysiert und mal die Antriebseinheit beider Racer getauscht. Das Verhalten war gleich. Also der Yellow Beast hatte auch mit der anderen Antriebseinheit die Probleme. Der Graue fuhr weiterhin gut. Daraufhin schaute ich mir die Distanz zwischen der Schraube der Antriebseinheit und der Chassis Aufnahme bei abgenommener Einheit an, wenn die Schraube ganz reingeschraubt ist. Und siehe da, beim Yellow Beast ging die Schraube nicht so weit rein wie beim Silver V8. Jetzt nahm ich einfach eine Ersatzschraube für das Yellow Beast. Diese ging nun genausoweit rein wie beim Silver V8. Aha!! Ein Zusamnenbau und erneuter Test ergab zwar eine Verbesserung, aber ich hatte immer noch häufig das leidige Kontaktproblem. Also nahm ich die Schrauben beider Antriebseinheiten nochmal raus und schaute bei lose aufgelegter Antriebseinheit von oben mit einer Lampe in die Senkung der Antriebseinheit. Da hat es mich fast umgehauen. Beim Silver V8 war die Oberkante der Aufnahme des Chassis etwas tiefer, als der Auflagekranz der Antriebseinheit. Also da, wo die Kraft durch die Mutter übertragen wird. So soll es ja auch sein, denn beim festziehen der Schraube wird ja dann die Antriebseinheit gegen die Federstifte runtergedrückt, welche letztendlich den Kontakt herstellen. Beim Yellow Beast hingegen waren die Chassis Aufnahme und der Kranz auf gleicher Höhe. Das führt natürlich dazu, dass nie ein richtiger Gegendruck gegen die Platinenstifte aufgebaut werden kann. Auch ein Festknüppeln der Schraube bringt dann natürlich nichts! Da ich die Sntriebseinheit ja als Fehlerquelle ausgeschlossen hatte, habe ich das Yellow Beast nochmal komplett zerlegt und alle Schrauben sorgfältig angezogen. Das Abstandsproblwm bestand aber weiter. Also liegen entweder die Federstifte der Hauptplatine etwas weiter zurück, als es die Toleranz erlaubt, oder die Aufnahme des Chassis steht zu weit hervor. Da ich die Platine ja nicht beeinflussen kann, habe ich einfach ganz vorsichtig mit einer feinen kleinen Feile soviel von der Chasdisaufnahme runtergefeilt, dass ich bei meinem Yellow Beast den gleichen Versatz hatte wie bei dem Silver V8. Nach dem Zusamnenbau hatte ich keinerlei Konaktprobleme mehr. Man muss natürlich ganz vorsichtig vorgehen und plan und in Waage feilen. Außerdem war der Unterschied auch wirklich nur ein bis maximal 1,5 Zehntel. Aber das kann natürlich ausreichen. Ich möchte hier nicht zur blinden Nachahmung aufrufen. Der Hinweis richtet sich nur an diejenigen von euch, die Badtelerfahrung haben und sich so etwas auch zutrauen. Ich übernehme natürlich keine Verantwortung für nachher verbastelte Racer . Zusammenfassend kann man sagen, dass in meinem Fall mechanische Toleranzen zu dem Problem geführt haben. Obendrauf kam noch die erste Schraube, welche nicht so weit reingeschraubt werden konnte. Also mein Tipp, erstmal schauen/reinigen. Dann ggf. die Schraube der Antriebseinheit tauschen, oder nur die Schraube von unten etwas abfeilen. Als letzten Schritt dann die von mir beschriebene Lösung in Betracht ziehen. Grüße an Alle Jonas
  17. Hallo zusammen, seitdem ich auf Thingiverse den FPV Halter für die Dr!ft Karren gesehen habe ging mir dieses Thema nicht mehr aus dem Kopf. Da ich davon aber keine Ahnung habe, wollte ich erstmal nicht so viel Geld ausgeben. Die gekauften Teile gibt es sicherlich auch bei AliExpress, Banggood und Co günstiger, aber dann muss man halt länger drauf warten. Eine Bitte an die erfahrenen Hasen: bitte zerreißt meinen Beitrag nicht gleich. Auf der Suche nach FPV habe ich hier im Forum nämlich nix gefunden Kamera und Sender für 18,99€ https://www.amazon.de/dp/B07Z7YDM8H/ref=cm_sw_r_cp_api_i_aRUwEb9CEXY0S Akkus und Ladegerät für 18,99 https://www.amazon.de/dp/B07D3864QN/ref=cm_sw_r_cp_api_i_hSUwEbMEP6WYP FPV Brille für 59,99€ https://www.amazon.de/dp/B074KGMJRL/ref=cm_sw_r_cp_api_i_QSUwEbZT523T7 Halterung (optional) https://www.thingiverse.com/thing:4073402 Benötigter Kleinkram Heißklebepistole Lötkolben und -zinn Isolierband / Schrumpfschlauch Blutack oder ähnliche Klebeknete 3D Drucker für die Halterung (optional) Vorgehensweise: Die Kamera mit einem Stecker verlöten, damit man die Akkus per Steckverbindung wechseln kann. Die Lötstellen mit Isoband oder Schrumpfschlauch isolieren. Die Kamera mit Heißkleber an der Halterung befestigen Die Halterung mit etwas Blutack auf dem Dach der Karosse festkleben, den Akku dann auf der Halterung. Denn Akku verbinden Kanal an Sender und Empfänger einstellen Kamera auf NTSC schalten (>3s auf den Button drücken, blaue LED geht an) Brille aufsetzen und losdriften Wenn kein 3D Drucker zur Hand ist, dann kann man die Komponenten auch mit der Karosse verbinden oder einfach alles mit Blutack irgendwo raufmatschen. Viel Spaß beim Nachbauen. Tipps für bessere Komponenten bei gleichen Kosten gerne in die Kommentare werfen.
  18. Guten Abend zusammen, ich hab in letzter Zeit ein wenig meine Fotoausrüstung zum Filmen ausprobiert und nebenbei einen kleinen YT-Kanal gestartet. Da ich zum Jahreswechsel auch mit Dr!ft angefangen habe, dachte ich kann man das super verbinden um ein paar Videos dazu zu bringen. Ich hab im folgenden Video, die Anleitung vom Sturmkind Support Schritt für Schritt durchgemacht (Es geht dabei um das Problem dass sich die Antriebseinheit immer schief kalibriert) Ich weiß es gibt schon Videos in denen gezeigt wird wie der komplette Racer zerlegt wird, aber manchmal bringt's ja doch was es noch von jemanden anderen zu hören und ich hab eben noch die Lösungsvorschläge direkt vom Support mit ins Video aufgenommen Viel Spaß beim schauen, ich weiß das Licht in den Videos ist noch etwas kritisch, ich bin schon dabei einen entsprechenden Strahler zu organisieren Grüße aus Reutlingen
  19. Hallo und allen ein frohes Neues Jahr. bin seit dem 2.01.2020 ein glücklicher Besitzer von einem Racer (Spielkonsole Edition). Nun habe ist festgestellt das er bei einem engen 360 Grad drift zickt. Am besten schaut ihr euch mal das Video an. Folgende Sachen habe ich schon versucht. - Einstellung der Zentrierschraube -anziehen der Platine zwischen den sitzen -und die komplette Einheit auseinander gebaut und gereinigt - Update nochmal aktualisiert ist das Verhalten normal oder hat einer von euch noch eine Idee was man machen könnte. Der Racer ist erst zwei Tage alt und macht schon solche Probleme IMG_6932.MP4
  20. Hallo zusammen... Ich habe heute meinen Racer erhalten,aber die Anteiebseinheit steht such nach Neukalibrierung um 90° verkehrt... Hat dafür jemand eine Lösung??
  21. Da ich heute mein Racer bekommen habe und ehrlich gesagt es mir leichter vorgestellt habe zu driften/fahren würde ich mich sehr freuen wenn ihr mir paar tipps und tricks gibt wie ich besser reinkommen kann. Vielleicht mit Tutorials die ihr auf Youtube hochlädt wo alles richtig schön erklärt wird, wegen davon gibt es so gut wie gar nix. Ich denke das man nie auslernt und vielleicht noch der ein oder andere fortgeschrittene paar tipps abgucken kann, aber in erster linie für die anfänger unter uns. Gruß Marc
  22. Hallo zusammen. Anbei ein Video-Tutorial zum Thema Racer zerlegen - und zwar komplett. Jedes entfernbare Bauteil wurde Aus- und wieder Eingebaut. In der Videobeschreibung findet ihr einige "Stichworte" mit der zugehörigen Videozeit. Falls also nur XY getauscht werden soll, so kann gezieht zu dem "Themenbereich" gesprungen werden. Bitte beachtet, dass beim Zerlegen der Racer die Garantie erlöschen kann Tauscht nur was notwendig ist und baut nix aus was ihr nicht ausbauen braucht. Das Video zeigt also im Grunde eine komplett unnötige Komplett-Zerlegung, einfach um mal einen Einblick zu geben was wie wo fest ist und halt wie es bei BEDARF ausgebaut und getauscht werden kann.
  23. Hallo ich habe seit ein paar Tagen meinen Drifter (Yellow Beast) und tue mir noch relativ schwer damit kontrolliert zu driften oder einen einfachen Kurs zu fahren. Könnt ihr mir Tipps geben wie ich effizient üben kann. Wie habt ihr es geschafft?
  24. Hallo zusammen. Ich habe heute mal meinen 5. Racer tiefer gelegt und dachte mir, ich mache mal ein paar Bilder nebenbei. Bild links: Originalzustand / Bild rechts: Tiefergelegt HINWEIS: Bitte beachtet, dass der Umbau auf eigene Gefahr gemacht wird. Auch kann durch Umbauen des Racers die Garantie erlöschen. Ebenfalls kann es sein, dass die Tieferlegung die Fahreigenschaften des Racers negativ beeinträchtigen, z.B. bei Steigungen und Bodenwellen! Die Arbeitsschritte: Die Antriebseinheit muss raus. Hierzu dir Schraube am Vorderachsgewicht sowie die beiden hinteren im Diffusor rausschrauben und alles aus dem Body heraus nehmen. Beginnen wir hinten. Hier müssen die beiden Befestigungsnippel sowie auch die beiden ippel an der Heckscheibe gekürzt werden. Bei den beiden Karosserie-Nippeln ist darauf zu achten das rechts und links gleichermaßen gekürzt wird, da der Racer sonst schief steht. Ich nutze hierfür eine Trennscheibe auf einem Dremel / Proxxon. Ich nehme immer etwa eine Trennscheibenbreite weg, bzw. minimal mehr. Etwa 1,5 - 1,8mm. Anschließend diese Nippel schön säubern, dass keine Gratkanten mehr dadran sind und das Gewinde wieder frei ist. Nun wird einmal testweise die Antriebseinheit eingesetzt und kontrolliert, dass alles gerade steht. Wenn das passt, alles gut - wenn nicht, entsprechend Nacharbeiten. Als nächstes kommt der vordere Haltenippel dran. Auch dieser wird eingekürzt, ebenfalls um etwa 1,5mm. Auch hier anschließend entgraten und säubern Nun kann man versuchen den Antrieb einzusetzen - vermutlich passt er aber nicht mehr. Die Lichtleiter sind jetzt zu hoch und müssen bearbeitet werden und die Einheit liegt auf den Scheiben auf - auch diese müssen bearbeitet werden... Beginnen wir mit den Scheiben - hier muss nur der schmale Steg mittig etwas weggefräst werden: Als nächstes dann der vordere Lichtleiter. Ich markiere mir zunächst mit einem Messer oder Stift wo der Antrieb aufliegen würde, bzw. wie weit ich den Lichtleiter bearbeiten muss: - >> Das schaut dann so aus -- >> Dann kommt wieder die Schleifmaschine zum Einsatz: und passt --> Alles zusammensetzen, kontrollieren dass alles satt und sauber anliegt und aufliegt, anschließend zusammenbau und Funktionstest. Und schon ist der Racer etwa 1,5mm tiefer als zuvor und liegt optisch richtig schön auf der Strecke! Viel Erfolg beim nachbau. Bei Fragen oder Unklarheiten, gerne melden!
×
×
  • Create New...

Important Information

In order to optimize our website for you and to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use the website, you consent to the use of cookies. Further information on cookies can be found in our Privacy Policy